NACHRICHTEN
25/04/2018 19:16 CEST | Aktualisiert 25/04/2018 19:48 CEST

Bayern München – Real Madrid im Live-Stream: Champions League online sehen

Der FC Bayern muss erst Real Madrid mit Cristiano Ronaldo besiegen, um ins Finale einziehen zu können.

  • Der FC Bayern München empfängt Real Madrid zum Halbfinale in der Allianz Arena.
  • Das Match der Fußball-Champions-League könnt ihr auch im Live-Stream sehen – das Video zeigt, wie’s geht.

FC Bayern – Real Madrid im Live-Stream: Auf dieses Giganten-Treffen schaut ganz Europa. Und Jupp Heynckes ist sich sicher, dass das Champions-League-Halbfinale zwischen Herausforderer FC Bayern München und Titelverteidiger Real Madrid am Abend in der ausverkauften Münchner Arena die Erwartungen erfüllen wird.

Der deutsche Meister will im eigenen Stadion “den Grundstein legen, um ins Finale zu kommen”, wie auch Bayern-Verteidiger Jérôme Boateng verkündete. Das Rückspiel findet am 1. Mai statt.

“Wir müssen Maximales leisten gegen einen großen Gegner”, sagte Real-Coach Zinedine Zidane am Dienstagabend beim Warm-up in der Allianz Arena.

FC Bayern – Real Madrid im Live-Stream sehen, so geht’s

Das ZDF überträgt jedes Spiel des FCB in der Champions League. So auch an diesem Mittwoch ab 20.25 Uhr. Anstoß ist um 20.45 Uhr.

Der Sender bietet einen kostenlosen Live-Stream auf seiner Homepage.

► ZDF im Live-Stream: Champions League kostenlos sehen

Das Duell zwischen München und Madrid können Fans auch im Pay-TV verfolgen. 

Sky Sport überträgt das Champions-League-Spiel ab 19.30 Uhr. 

Sky-Abonnenten können die Champions-League-Übertragung auch im Live-Stream sehen.

► FC Bayern gegen Real Madrid: Champions League auf Sky Go (Abo)

Heynckes will mit dem FC Bayern wieder den Triple-Gewinn

Jupp Heynckes geht mit einem “guten Gefühl” in sein letztes internationales Heimspiel mit dem FC Bayern. Die Situation sei ähnlich wie 2013, als ebenfalls mit ihm der Triple-Gewinn gelang.

► Deutscher Meister sind die Bayern schon wieder. Das Pokalfinale am 19. Mai in Berlin gegen Eintracht Frankfurt mit dem künftigen Bayern-Coach Niko Kovac ist ebenfalls erreicht.

Fehlt noch das Ticket zum Königsklassenfinale am 26. Mai in Kiew. “Wir sind sehr gut beieinander. Wir spielen eine überragende Saison. Und die wollen wir damit krönen, dass wir ins Finale einziehen”, sagte der 72-jährige Heynckes, der am Saisonende diesmal endgültig aufhören will.

Kroos über Real Madrid: “Wir gehen dieses Jahr nicht den einfachsten Weg”

Doch Real Madrid wird es dem FC Bayern nicht einfach machen. Real ist die Mannschaft, die den wichtigsten Vereinswettbewerb in den letzten Jahren dominiert hat. 2014, 2016 und 2017 gewannen die Königlichen die Champions League.

► Zum achten Mal nacheinander stehen sie im Halbfinale. Die Königsklasse gehöre zur “DNA von Real Madrid”, erklärte Zidane.

“Es ist für uns die letzte Möglichkeit, in dieser Saison einen Titel zu holen”, betonte der Ex-Münchner Toni Kroos. Es wäre die nächste historische Leistung. “Dreimal nacheinander die Champions League zu gewinnen, scheint eigentlich unmöglich”, sagte der 28-Jährige.

Im Achtelfinale setzte sich Real gegen Paris Saint-Germain durch, im Viertelfinale mit viel Mühe im Rückspiel gegen Juventus Turin. Jetzt wartet der FC Bayern. “Wir gehen dieses Jahr nicht den einfachsten Weg”, meinte Kroos.

Mehr zum Thema: Ein alter Mann steht alleine vor dem Stadion - plötzlich stellen sich FC-Bayern-Fans vor ihm auf

Cristiano Ronaldo und Robert Lewandowski

Cristiano Ronaldo ist der Schlüsselspieler bei Real Madrid. Im Vorjahr besiegte der Portugiese die Bayern fast im Alleingang im Viertelfinale. Fünf von sechs Real-Treffern erzielte der Portugiese. 

“Das ist ein Weltklassestürmer, der sehr schwer zu verteidigen ist”, sagte Bayern-Verteidiger Jérôme Boateng. Ronaldo hat in dieser Saison schon wieder 15 Tore in zehn Spielen erzielt.

Robert Lewandowski, Bayerns Tormaschine, steht bei fünf. Zum Schreckgespenst von Real aber ist auch der Pole schon geworden. Im Halbfinal-Hinspiel 2013 erzielte er beim 4:1 von Borussia Dortmund gegen die Königlichen alle vier BVB-Tore – eine Sternstunde.

► Keine Partie gab es im Europapokal häufiger: Bayern und Real treffen zum 25. Mal aufeinander. Es steht 11:11 nach Siegen. Die letzten vier Duelle aber gewannen immer die Königlichen.

Zum fünften Mal kommt es zur Kraftprobe in einem Champions-League-Halbfinale: 2001 und 2012 kamen die Bayern weiter, 2000 und 2014 Real Madrid.

Mit Material von der dpa.

(cho)