LIFE
30/08/2018 15:54 CEST | Aktualisiert 30/08/2018 15:56 CEST

Familie zieht in neues Haus ein – und findet zurückgelassenen Bewohner

Jetzt soll er sogar mit einziehen.

akurtz via Getty Images
Ein zurückgelassener Bewohner begrüßte eine Familie, die neu in ein Haus einzog. (Symbolbild) 
  • Als eine US-Familie in ein neues Haus gezogen ist, wartete dort bereits ein Mitbewohner auf sie: ein Kater.
  • Die Vorbesitzer hatten einen Zettel da gelassen, um zu erklären, was es mit dem zurückgelassenen Vierbeiner auf sich hat. 

Mitte Juni ist die Familie von US-Amerikanerin Miranda E. in ein neues Haus eingezogen. Ein Zettel der Vormieter machte sie darauf aufmerksam, dass auf dem Grundstück schon jemand wohnte: Ein Kater. 

Mit dem Zettel baten die Vormieter Miranda’s Familie um einen Gefallen. 

“Willkommen in unserem liebevollen Heim”, beginnt die Botschaft.

“Im Garten lebt ein alter orangefarbener Kater. Er ist wild und kam vor 12 Jahren in unserem Garten zur Welt. Er hat eine verletzte Pfote und lässt niemanden an sich heran.”

Our story #cat #kitty #pets #animals #Raz #razthecat

Ein von @ wottrns geteilter Beitrag am

Seit Jahren habe die Familie den Kater jeden Tag gefüttert und ihm sogar ein kleines Häuschen gekauft, in dem sich das Tier vor Regen und kaltem Wetter schützen kann.  

“Wir würden es sehr schätzen, wenn Sie ihn weiterhin füttern könnten. Wir hassen es, ihn zurückzulassen”, heißt es weiter in der Notiz.

“Es gibt nichts Schöneres, als das Vertrauen eines Tieres zu erlangen”

Die Notiz der vorherigen Bewohner rührte die Familie so sehr, dass sie es auf Instagram veröffentlichten. Miranda E. habe sofort aus der Terrassentür geschaut und den Kater entdeckt. Es sei, als ob er sie bereits erwartet hätte. 

Miranda E. und ihre Familie haben selbst fünf Katzen. Den Wunsch der Vorbesitzer erfüllt sie also gerne. 

Sie taufte das Tier Raz. Langsam gewöhne das Tier sich an die neue Familie, berichtet Miranda E. in ihren Instagram-Posts. 

Für die Zukunft wünsche sie sich, dass sich Raz mit ihrer kleinen Katzenfamilie zusammenschließt und mit ins Haus einzieht.

“Wenn man einem Tier in Not helfen will, sollte man das auch tun. Es gibt nichts Schöneres, als das Vertrauen eines Tieres zu erlangen und ihnen ein schönes, liebevolles Leben zu ermöglichen.” 

(ujo)