LIFE
29/10/2018 21:48 CET | Aktualisiert 30/10/2018 12:38 CET

Experte: Darum solltet ihr immer mit geschlossener Zimmertür schlafen

“Türen in Rettungswegen sind geschlossen zu halten."

  • Viele Menschen schlafen nachts bei offener Zimmertür.
  • Das kann jedoch ein Sicherheitsrisiko darstellen – wie das Bundesamt für für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe bestätigt. 

Für bessere Durchlüftung, um Kinder nachts zu hören oder für ein Gefühl von Sicherheit: Viele Menschen schlafen nachts bei geöffneter Zimmertür.

Genau davor warnt jetzt das Institut für Sicherheitsforschung (FSRI) in Amerika. 

Das FSRI zeigt auf Instagram, wie eine geschlossene Schlafzimmertür im Fallle eines Feuers Leben retten kann.

“Man kann einen deutlichen Unterschied festmachen: Personen überleben während eines Brandes in Räumen mit geschlossener Tür eindeutig länger”, erklärt der Direktor des FSRI, Stephen Kerber auf der Webseite des Instituts.

Ist der Zugang zum Schlafzimmer dicht, können sich Flammen und giftiger Rauch weniger schnell verbreiten, der Sauerstoffgehalt bleibt hoch und die Temperatur steigt nicht so stark an. 

“Immer geschlossen – aber niemals abgeschlossen”

Die Sicherheitsorganisation und die Feuerwehr haben nun gemeinsam eine Kampagne gestartet, um zu erreichen, dass mehr Menschen ihre Türen vor dem Schlafengehen schließen.

Auch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe rät dringend dazu. Auf der Webseite der Behörde steht:

“Türen in Rettungswegen sind geschlossen zu halten – aber niemals abgeschlossen. So wird eine Brandausbreitung oder Verqualmung des Fluchtweges verhindert.“

Was noch in eine sichere Wohnung gehört, ist ein Feuerlöscher und Rauchmelder. Letztere sind inzwischen sogar Pflicht in Deutschland.

(lp)