NACHRICHTEN
08/06/2018 20:33 CEST | Aktualisiert 09/06/2018 08:50 CEST

Ex-Nationalspieler Hitzlsperger kritisiert Özil – da platzt Bierhoff der Kragen

″Özil schiebt alles auf die Berater ab."

  • Vor dem Testspiel der Nationalmannschaft gegen Saudi-Arabien ist Oliver Bierhoff mit Thomas Hitzlsperger aneinander geraten.
  • Die beiden stritten sich über Mesut Özils Umgang mit den Medien.
  • Das Streitgespräch seht ihr oben im Video.

Einst sind sie Kollegen in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gewesen: Ex-Mittelfeldspieler Thomas Hitzlsperger und Teammanager Oliver Bierhoff. 

Letzterer betreut noch immer die DFB-Elf, ersterer hat die Seiten gewechselt – und moderiert dieser Tage für die ARD die Spiele des Nationalteams.

Vor dem letzten WM-Testspiel gegen Saudi-Arabien ging es im “Sportschau Club”-Interview zwischen den beiden und Co-Moderator Alexander Bommes hoch her.

► Der Streitpunkt, der auch viele Fans beschäftigt: das Treffen der Nationalspieler Mesut Özil und Ilkay Gündogan mit dem autokratischen Präsidenten der Türkei, Recep Tayyip Erdogan, Mitte Mai und die vermeintliche Nähe der beiden zum türkischen Staatschef.

Ja, mit den Diskussionen müsse man leben, sagte Bierhoff. “Aber irgendwann ist dann meines Erachtens auch gut”, fand er. 

″Özil schiebt alles auf die Berater ab”

Doch Hitzelsperger sah das Thema alles andere als beendet – und knöpfte sich besonders Özil vor. Anders als Gündogan ist dieser bisher erstaunlich still geblieben.

“Immer wenn es (für Özil, Anm. d. Red.) unangenehm wird, schiebt er es ab auf sein Beraterteam”, kritisierte Hitzelsperger. Die Berater hätten ihm in den meisten Fällen zwar geholfen. “Doch jetzt ist er nicht in der Lage zu reagieren”, meckerte Hitzelsperger. Aus seiner Sicht habe Özils Persönlichkeitsentwicklung nicht mit dessen fußballerischer Leistung Schritt halten können.

“Ihr beendet es einfach nicht”

Ein hartes Fazit. Dem Bierhoff wütend entgegnete: “Wenn dir jeden Tag das Problem vor die Nase gesetzt wird, dann siehst du das Problem auch immer.” Irgendwann sei aber wichtiger, nicht mehr darüber zu reden, erklärte Bierhoff. 

Doch der Ex-Stürmer nahm Fahrt auf. In Richtung Moderator Bommes schimpfte er: “Ihr beendet es einfach nicht. Jeden Tag bringt ihr es wieder drauf.” Deshalb habe Bierhoff zu Özil und Gündogan gesagt: “Redet mit keinem mehr – konzentriert euch auf den Sport.”

(ll)