NACHRICHTEN
19/07/2018 13:04 CEST

Ex-Bachelorette Jessica Paszka erzählt bei "Stern TV" von Todesangst

"Ich musste sofort operiert werden"

RTL
Ein Arzt hat Ex-Bachelorette Jessica Paszka Angst eingejagt. 
  • Ex-Bachelorette Jessica Paszka berichtet bei “Stern TV” von einem erschreckenden Arztbesuch. 
  • Der Arzt befürchtete, sie könnte an Hautkrebs erkrankt sein. 

Vor einem Jahr hat sie selbst noch Rosen auf RTL verteilt, mittlerweile hat sich die Ex-Bachelorette Jessica Paszka komplett aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. 

Zumindest bis zur aktuellen Folge von “Stern TV”. Dort erzählte Paszka am Mittwochabend, welche panische Angst sie vor einiger Zeit beim Arzt ausstehen musste. Sie befürchtete, an Hautkrebs erkrankt zu sein. 

“Ich war zu einer Routine-Untersuchung beim Hautarzt. Er war entsetzt, wie braun ich war”, erzählt sie in der Sendung. 

Bei der Untersuchung habe der Arzt dann ein auffälliges Muttermal von ihr entdeckt, welches ihr schon zuvor aufgefallen sei.

Sie musste noch am selben Tag operiert werden 

“Es war braun, schwarz und rot. Noch vor Ort musste es sofort operativ entfernt werden”, erzählte sie. 

Doch Paszka hatte Glück: Das Muttermal hatte keinen bösartigen Ursprung. Der Arzt schloss Hautkrebs aus, warnte aber Paszka, dass es eine Vorstufe davon sei. Seitdem hat die Ex-TV-Kandidatin ihre Einstellung zu Äußerlichkeiten wie einer braungebrannten Haut geändert.  

“Früher habe ich alles daran gesetzt, braun zu werden. Ich habe Sonnenöl benutzt und bin ständig in die Sonne und ins Solarium gegangen”, sagte sie. 

Nach dem Krebsverdacht hätten bei ihr nun andere Dinge Vorrang. 

(mf)