POLITIK
12/03/2019 19:00 CET

Europäische Luftfahrtbehörde sperrt EU-Luftraum für Boeing 737 Max

Top-News To Go.

dpa

Nach zwei Abstürzen innerhalb weniger Monate wenden sich viele Airlines und Luftfahrtbehörden aus Furcht vor einem technischen Problem vom neuen Flugzeugtyp Boeing 737 Max 8 ab.

Die europäische Luftfahrtbehörde EASA sperrte am Dienstagabend den gesamten europäischen Luftraum für Maschinen des Typs Boeing 737 Max, kurz nachdem bereits mehrere EU-Länder reagiert hatten.

Mehrere Länder hatten zuvor ein Startverbot gegen den Flugzeugtyp Boeing 737 Max 8 oder die gesamte Serie der 737Max-Flieger verhängt – einige haben auch den gesamten Luftraum für das Modell gesperrt.

Zu den Ländern mit Verboten gehören Deutschland, Frankreich, Österreich, Irland, Italien, die Niederlande, Großbritannien, Polen, Belgien, China, Indonesien, Singapur, Australien, Malaysia und der Oman. Allein in China sind von dem Verbot knapp 100 Flugzeuge betroffen.

Hintergrund der Flugverbote für Boeing 737 Max

Hintergrund der Startverbote ist der Absturz einer Boeing 737 Max 8 am Sonntag in Äthiopien an. Dabei kamen 157 Menschen ums Leben.

Ein Flugzeug des gleichen Typs war bereits im Oktober in Indonesien abgestürzt.