ENTERTAINMENT
12/10/2018 13:44 CEST | Aktualisiert 12/10/2018 21:39 CEST

Eugenies Hochzeit: Das einzige Video des Events, das ihr heute sehen müsst

Hats will roll!

Associated Press
Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank gaben sich das Ja-Wort.
  • Bei der Hochzeit von Prinzessin Eugenie hat ein Sturm für Aufregung gesorgt.
  • Viele Gäste hatten mit dem Wind zu kämpfen – zur Freude von den Fans in den sozialen Netzwerken.

Wieder einmal richten sich die Blicke Tausender nach England – in die St. George’s Chapel auf Windsor Castle. Die Hochzeit von Prinzessin Eugeniebot allerdings nicht so viel wie die ihres Cousins Prinz Harry im Mai diesen Jahres.

Trotz hochkarätiger Gästeliste, unter anderem mit Supermodels wie Kate Moss, Naomi Campbell und Cara Delevigne oder den Sängern Robbie Williams und Ellie Goulding, war der eigentliche Star der Hochzeit ein Sturm.

Menschen auf Twitter machen sich über den Sturm lustig

Mit dem hatten nämlich alle Gäste sichtlich zu kämpfen – zur großen Freude vieler Twitter-Nutzer.

Bereits Robbie Williams – oder viel mehr seiner Mutter, die ihn zusammen mit Ehefrau Ayda zur Hochzeit begleitete, wurde der Wind zum Verhängnis: Ihr flog der Hut davon. Deshalb kam das Trio mit etwas Verzögerung in der Kirche an.

Robbie Williams und Ayda wurden durch das Hutproblem von Mama Williams aufgehalten.

Der Wind wurde vielen Gästen zum Verhängnis

Noch viel spektakulärer sah das allerdings bei einem anderen Hochzeitsgast aus.

Denn auch einer anderen Dame wurde der Hut durch den starken Wind davon geweht. Allerdings rollte dieser erst einmal die ganze Straße zurück – bis hin zum versammelten Publikum am Straßenrand.

Wie ein Twitter-Nutzer titelte: “Der beste Teil der royalen Hochzeit bis jetzt”.

Nicht einmal Herzogin Kate blieb verschont

Und selbst die Royals selbst wurden nicht von dem Wetter verschont. Beim Betreten der Kirche wehte auch Herzogin Kates Kleid auf eine gefährliche Höhe. 

Zum Glück wählte sie einen kürzeren Weg als die anderen Gäste und blieb so vor einem Unterhosen-Blitzer verschont.

ASSOCIATED PRESS
Herzogin Kate beim Einzug in die Kirche.

(nmi)