ELTERN
01/07/2018 20:51 CEST | Aktualisiert 01/07/2018 20:51 CEST

Die besten Erziehungs-Tipps: Was Eltern von ihren Vätern gelernt haben

"Kinder werden auf eine sanfte Stimme viel besser hören, als wenn ihr schreit"

AleksandarNakic via Getty Images
An die wichtigen Dinge werden Kinder sich immer erinnern. 

Es gibt Momente im Leben eines Kindes, an die es sich immer erinnern wird. Erlebnisse, Worte, Gefühle, die wir mit unseren Eltern erlebt haben, kommen häufig wieder hoch, wenn wir selbst Kinder bekommen.

Dann erinnern wir uns daran, wie das damals bei uns Zuhause gemacht wurde. Einiges übernehmen wir für unsere eigene Familie.Und ein paar Dinge wollen wir auch vollkommen anders machen.

Anlässlich des amerikanischen Vatertags am 17. Juni hat die HuffPost USA ihre Leser und auch einige bekannte Eltern-Blogger gefragt, was die besten Ratschläge waren, die sie von ihren eigenen Vätern bekommen haben.

Die 15 interessantesten Antworten haben wir für euch aus dem Englischen übersetzt.

“Ich lasse los, gehe weg und schaue nicht zurück”

“Ich kann hier nicht wirklich ins Detail gehen, aber es reicht wohl zu sagen, dass meinem Vater in seinem Leben einige schlimme Dinge passiert sind. Wie uns allen. Mit dem Unterschied, dass er den Leuten, die ihm Unrecht getan haben, immer verziehen hat. Nicht ein Mal hat er ihnen etwas nachgetragen oder Hass in seinem Herzen herumgeschleppt, weil er wusste, dass ihn das als Ehemann und Vater nicht weiterbringt.

Damit das klar ist: Vergebung heißt nicht, seinen Feind zu Wein und Käse einzuladen. In vielen Fällen bedeutet es einfach, sich selbst zu sagen: ‘Ich lasse los, gehe weg und schaue nicht zurück.’  Ist das einfach? Sicherlich nicht. Ich habe beinahe Dreiviertel meines Erwachsenenlebens gebraucht, um es zu meistern, aber jetzt habe ich’s raus.

Als Eltern können wir unsere Kinder nicht vor dem emotionalen Schmerz schützen, den sie fühlen werden, wenn sie älter sind, aber ich werde mein Bestes tun, die Herzen meiner Mädels vor Hass und Wut zu schützen, damit sie das bestmögliche Leben führen können.”  – Doyin Richards, der Vater hinter @DaddyDoinWork und Autor von “What’s the Difference? Being Differnt Is Amazing”

Still sitzen und zuhören

“Sei ruhig, hör zu und lerne. Meine Eltern haben mich immer zu interessanten Terminen mitgenommen, zum Beispiel wenn sie ein neues Auto kaufen mussten. Mein Vater sagte mir, ich solle ruhig sein, mich hinsetzen und zuhören, damit ich lerne, wie man das als Erwachsener macht. Ich finde, das lässt sich auch auf andere Situationen anwenden.” – Leenette Wells

Kinder hören besser, wenn man sanft mit ihnen spricht

“Man muss nicht auf alles reagieren. Eure Kinder werden auf eine sanfte Stimme viel besser hören als, wenn ihr schreit.” – Samantha Ann Spear

Lasst euch nichts gefallen!

“Einigeln klappt nie! Aber im Ernst, mein Vater war ein Vorbild dafür, wie man mit Menschen umgeht, wie man eine Familie versorgt und wie man ein guter Ehemann ist. Und auch dafür, dass man sich nichts gefallen lassen sollte. Hab’ dich lieb, Papa!” – Andrea Stewart Nixon 

Arbeiten statt schmollen

“Verschwendet entweder Zeit damit, zu heulen, nichts zu tun oder sauer zu sein oder steht auf, macht euch an die Arbeit und erledigt sie, damit ihr euch dann wieder auf die schönen Sachen im Leben konzentrieren könnt.” – Lynette Wilson

Unterstützt eure Kinder!

“Mein Vater starb, als ich 19 war. Er brachte mir bei, die Mutter zu sein, die ich jetzt bin, indem er zu mir stand, mir half und mich auch bei Entscheidungen unterstützte, von denen er selbst nicht unbedingt überzeugt war – weil er wusste, dass es mir wichtig war, Entscheidungen zu treffen und mit den Folgen umzugehen. Er war auch ein Vorbild dafür, wie man Freundschaften wertschätzt und zeigte mir, wie man es schafft, zu helfen und Hilfe anzunehmen.” – Diane Purvin 

“Auch ein Vater, der seinen eigenen Vater nie kennengelernt hat, kann ein unglaublicher Vater sein.”

“Mein Vater brachte mir die unerschütterliche Liebe und den Einsatz bei, den ich heute auch in der Beziehung zu meiner Frau pflege. Er brachte mir bei, körperlich, emotional und geistig für meine Familie da zu sein.

Er brachte mir Ruhe unter Druck bei, manchmal übertrieben. Er brachte mir bei, dass ich nicht der Einzige bin, der gern Dinge aufschiebt. Er brachte mir bei, meine Mutter zu ehren und zu respektieren.

Er brachte mir bei, nie nachtragend zu sein. Er brachte mir bei, Wort zu halten. Er brachte mir bei, dass ein Vater, der seinen eigenen Vater nie kennengelernt hat, ein unglaublicher Vater sein kann.” – La Guardia Cross, der Vater hinter dem Youtube-Kanal “New Father Chronicles”

Ehrlichkeit siegt 

“Mein Vater sagte immer zu mir: ’Leg immer all deine Karten auf den Tisch. Ehrlichkeit ist die beste Taktik.” – Amanda Gagnon 

Lehrt Sparsamkeit!

“Mein Vater hat mich viele Fehler machen lassen, aber mir auch immer das Gefühl gegeben, dass er immer da ist, um mir zu helfen, wenn ich versage. Auch: “Wenn du nicht das Geld in der Tasche hast, um es zu kaufen, kannst du es dir nicht leisten.” Obwohl es für viele Sachen nicht praktikabel ist, hat es mich definitiv vor vielen Impulskäufen bewahrt.” – Jamie Bohm

Seid duldsam!

“Das Erste, was mir einfällt, ist: ‘Beschränk dich auf das Wesentliche!’ Er erinnert mich immer daran, dass Kinder eben Kinder sind. Sie lernen die ganze Zeit dazu – sei nicht so hart zu ihnen.” – Ashley Zermeno

Nehmt euch zurück! 

“Eine der besten Lektionen, die ich von meinem Vater gelernt habe, ist eher zu schweigen und anderen zuzuhören, statt Dinge zu überstürzen oder immer zu reden, wenn man den Drang danach hat.

Jetzt wo ich selbst Vater bin, verstehe ich wie wichtig es ist, ein guter Zuhörer zu sein. Um zu verstehen, wie man einem Kind helfen kann, Probleme zu bewältigen, klar. Aber auch, um zu verstehen wie wichtig es ist, ihnen zu helfen, ihre eigenen Gedanken zu einem Thema zu erkennen, bevor man ihnen seine eigenen Gedanken mitteilt.” – Mike Reynolds, der Vater hinter @EverydayGirlDad 

“Lektionen haben in meinem Leben keinen Platz mehr”

“Mein Vater hat mir immer gesagt, dass Menschen entweder als Segen oder als Lektion in unser Leben treten. Ich habe das als Kind nie verstanden, aber jetzt weiß ich, was er gemeint hat. Und Lektionen haben in meinem Leben keinen Platz mehr.” – Melissa Watson 

 Vitamin B

Es geht nicht nur darum, was du weißt. Es geht auch darum, wen du kennst. Das hat sich so oft als wahr erwiesen.” – Amy Crelin

Seid zärtlich!

“Das beste, was ich von meinem Vater gelernt habe, ist meine Jungs immer, wenn ich sie sehe, zu umarmen, zu küssen und ihnen zu sagen, dass ich sie liebe. Jedes einzelne Mal.

Er kam aus einer Scheidungsfamilie mit einem emotional abwesenden Vater und es wäre wohl das einfachste gewesen, das gleiche zu tun, aber er ist stattdessen den entgegengesetzten Weg gegangen.

Und in diesem Zeitalter von gestörten Männlichkeitsbildern ist es als dreifacher Vater sehr wichtig für mich, Zuneigung zu zeigen und zu verbalisieren. Keine festen und respektvollen Händedrucke mehr. Ich sage meinen Junge, dass ich sie liebe und küsse sie. Danke, Dad.” – Aaron Gouveia, der Vater hinter @DaddyFiles

“Für meinen Vater drehte sich alles um praktische Tipps” 

“Definitiv nicht der tiefgehendste Ratschlag, aber für meinen Vater drehte sich alles um praktische Tipps. Ich habe sie jetzt bei der Kindererziehung immer im Kopf:

‘Ein nasser Lappen ist der beste Freund des Malers’, ‘Einkäufe einzutüten ist wie ein Puzzle – man sollte sich Zeit nehmen’, ‘Lauf einen Telefonmast weiter als gestern’, ‘Habe immer ein Taschenmesser dabei – du weißt nie, wann du in einem Notfall mal deinen Gurt durchschneiden musst’, ‘Nichts schlägt ein eiskaltes Getränk’.

Das sind nur einige wertvolle Erinnerungen an einen Mann, den ich geliebt und dem ich tatsächlich zugehört habe.” – Abigail Sawyer

Die Antworten wurden zur besseren Verständlichkeit gekürzt und abgeändert.

Dieser Text erschien zuerst in der US-Ausgabe der HuffPost und wurde von Moritz Diethelm aus dem Englischen übersetzt.

(glm)