LIFESTYLE
09/05/2018 11:17 CEST | Aktualisiert 10/05/2018 14:03 CEST

Droht zu ersticken: Für sein Aussehen begibt sich Mann in Lebensgefahr

"Die Qualen waren es zu 100 Prozent wert."

  • Der 21-jährige Ethan Bramble hat bereits mehr als 40 Operationen hinter sich.
  • Unter anderem haben ihm Ärzte den Bauchnabel entfernt und ein Tättowierer färbte ihm die Augäpfel schwarz.
  • Oben im Video seht ihr den jungen Mann mit dem ungewöhnlichen Aussehen.

Der 21-jährige Ethan Bramble trägt einen ganz besonderes Titel: Er ist der meist operierte und modifizierte Jugendliche in ganz Australien.

Bramble legte sich schon mehr als 40 Mal unter das Messer, um sein Aussehen in seinem Sinn zu perfektionieren.

Sein verändertes Ich bringt den 21-Jährigen aber auch regelmäßig in Lebensgefahr. Das berichtet das britische Online-Portal “Sun”.

Bramble hat sich unter anderem den Bauchnabel entfernen, die Augäpfel tätowieren und die Zunge spalten lassen. Außerdem trägt der junge Mann mehr als 150 Tätowierungen auf seinem Körper.

“Die Qualen waren es zu 100 Prozent wert”, sagt der Australier der Zeitung. 

Mehr zum Thema: So sah der Mann noch vor fünf Jahren aus - jetzt hat er sich zum Alien umoperieren lassen

“Qualen zu 100 Prozent wert”

Wie die britische Zeitung “Daily Mail” berichtet, habe der Australier schon im Alter von elf Jahren angefangen, seinen Körper zu verändern. Er fing an, sich seine Ohrläppchen zu strecken. 

Mit 17 Jahren ließ er sich seine Zunge spalten. Das sei seine bisher größte Körpermodifikation gewesen, sagt der Australier. Und genau dieser Eingriff bringt Bramble fast täglich in Lebensgefahr.

Der Grund: Bramble droht zu ersticken, weil er durch seine gespaltene Zunge ständig sabbere. Vor allem nachts sei die Gefahr groß.

Wenn er im Bett liege, verschlucke er sehr leicht seine Zunge. Aus diesem Grund müsse der Australier sitzend schlafen. 

Mehr zum Thema: Frau hat ihr Aussehen komplett verändert - Schuld daran sind ihre männlichen Kollegen

Er begibt sich täglich in Lebensgefahr

Doch all das sei es wert. Er sagt:

“Es geht darum, wie du aussehen willst, es ist schließlich dein Körper. Das habe ich schon immer befürwortet. Du solltest die Menschen nie danach beurteilen, wie sie aussehen.”

Für Bramble seien seine Veränderungen mit Haare färben oder Schminken gleichzustellen. 

Auf Instagram hat der 21-Jährige fast 60 Tausend Abonnenten. Dort bekommt er viel Zuspruch für sein Aussehen. 

“Du bist einzigartig”, kommentiert ein User. Ein anderer schreibt: “Weiter so!”

(nmi)