ELTERN
13/09/2018 16:10 CEST | Aktualisiert 13/09/2018 16:47 CEST

10-Jährige will Cornflakes essen – dann sieht sie, was auf der Packung steht

“Männer können auch Frühstück machen”

  • Ein zehnjähriges Mädchen aus England hat sich über eine Kellogg’s-Verpackung geärgert, da ihr der Slogan zu “sexistisch” gewesen ist.
  • Das Mädchen schrieb einen Brief an das Unternehmen und erhielt eine positive Rückmeldung.

Mütter kümmern sich um Haushalt und Kinder, Väter gehen in die Arbeit und verdienen Geld – diese Rollenaufteilung gilt für die meisten Menschen mittlerweile als veraltet und überholt.

Auch die zehnjährige Hannah-Marie Clayton aus England scheint mit diesem Stereotyp nicht einverstanden zu sein. Denn das Mädchen ärgerte sich über einen Slogan auf einer Kellog’s-Müsli-Packung, der Müttern die Aufgabe der Erziehung zuschreibt.

Das sei der Zehnjährigen zu “sexistisch” gewesen, wie die britische Nachrichtenseite “Mirror” berichtete.

Doch Clayton wollte das nicht so stehen lassen und schrieb einen offenen Brief an das Unternehmen. 

“Manche Menschen haben keine Mütter”

“Geliebt von Kindern, genehmigt von Müttern” lautete der Werbespruch auf einer Coco-Pops-Packung von Kellogg’s. Und genau das habe der Zehnjährigen nicht gepasst: “Meine Mutter war gerade nicht da, also war ich alleine mit meinem Papa, als mir der Spruch auf dem Müsli auffiel”, erklärte das Mädchen der “Mirror”.

Clayton habe sich gedacht, dass Papas genau so wichtig seien und deshalb auch auf der Packung erwähnt werden müssten.

“Und manche Menschen haben keine Mama und könnten sich dadurch verärgert fühlen”.

Das Mädchen suchte sich Rat bei ihren Eltern.

Mehr zum Thema Sexismus: Die neue Dr.-Oetker-Werbung zeigt, wie rückständig unser Frauenbild ist

“Als Hannah-Marie sagte, dass sie fände, der Spruch auf der Packung sei sexistisch, fragten wir sie, warum”, äußerte sich die Mutter gegenüber “Mirror”.

Ihre Tochter sei generell sehr wissbegierig und hinterfrage oft Dinge. “Hannah-Marie plädierte dafür, dass ‘Genehmigt von Müttern’ auch Väter, Großeltern oder Pflegeeltern enthalten sollte.”

Also sagten die Eltern ihrer Tochter, dass sie sich einfach mit einem Brief an Kellogg’s wenden solle. Was die Zehnjährige auch tat.

“Männer können auch Frühstück machen”

Ihren Brief adressierte Clayton an die Kundenabteilung von Kellogg’s:

Ich finde, dass dieser Slogan sexistisch ist. Männer können auch Frühstück machen. Mein Papa macht das oft für mich, weil meine Mama öfter auswärts arbeitet und nicht immer zum Frühstück da ist.”

“Ich würde empfehlen, anstelle von ‘Müttern’, Eltern oder Pfleger zu schreiben. Es wäre nur eine kleine Veränderung. In der heutigen Zeit, sollten wir uns nicht nur auf Frauen verlassen.”

Wer hätte es gedacht: Kellogg’s reagierte auf das Schreiben von Clayton. “Als wir vom Urlaub zurückkamen und eine Antwort fanden, war Hannah-Marie überaus glücklich”, sagte ihre Mutter der “Mirror”.

“Sie ist sonst nach außen hin nicht sehr emotional, doch in diesem Moment hatte sie ein breites Lächeln in ihrem Gesicht.”

Mehr zum Thema Mütter: An die Mutter auf dem Spielplatz, die ihr Kind vor allen zur Sau macht

Zu Recht, denn der Cornflakes-Hersteller ist auf den Wunsch der Zehnjährigen eingegangen. In der Rückmeldung sei gestanden, dass Kellogg’s den Brief von Clayton und ihre Anmerkungen zu dem Spruch “Genehmigt von Müttern” erhalten habe.

Weiter schrieb das Unternehmen: “Ich wollte dich wissen lassen, dass wir kürzlich weiter geforscht haben. Unser neues Verpackungsdesign wird sich auf die Genehmigung von Mamas und Papas beziehen.”

Claytons Feedback sei einer der Gründe gewesen, warum Kellogg’s sich für einen neuen Slogan entschieden habe, so das Unternehmen.

Sowohl Mutter und Vater des Mädchens seien sehr stolz auf ihre erst zehnjährige Tochter. “Ich hoffe, dass sie dadurch lernt, dass man Dinge verändern kann – egal wie klein oder groß deine Stimme sein mag”, sagte ihre Mutter weiter.

Zukünftig sollen die neuen Coco-Pops in britischen Supermärkten mit dem Spruch “Genehmigt von Eltern” zu finden sein.

(nmi)