NACHRICHTEN
24/09/2018 14:35 CEST | Aktualisiert 24/09/2018 14:38 CEST

“Beschissen, was los ist”: Ein Jahr nach der Bundestagswahl rechnen Wähler ab

Wir haben Wähler gefragt, ob sie ihre Entscheidung noch einmal so treffen würden.

  • Ein Jahr nach der Bundestagswahl 2017 fragt die HuffPost, wie zufrieden die Wählerinnen und Wähler mit ihrer Wahlentscheidung sind.
  • Es zeigt sich: Die Enttäuschung ist groß – und schlägt bei manchen in Protest um.
  • Oben im Video seht ihr die Wähler-Umfrage.

Die Bundestagswahl 2017 ist jetzt auf den Tag genau ein Jahr her. Doch der Eindruck vieler Bürger ist: Viel umgesetzt hat die “neue” Große Koalition bisher nicht.

Innere Streitigkeiten, wie die über den ehemaligen Verfassungsschutz-Präsidenten Hans-Georg Maaßen, bestimmen dagegen das Tagesgeschäft.

“Das ist alles total beschissen, was hier los ist”

Wir haben uns auf der Straße umgehört und die Wählerinnen und Wähler gefragt, wie sie das vergangene Jahr resümieren.

Unsere Fragen: Welche Parteien haben sie überrascht? Würden sie ihre Wahlentscheidung heute nochmal treffen und was halten sie von Kanzlerin Angela Merkel?

Viele Befragte zeigen sich enttäuscht – vor allem von der Regierung. Und das zeigen sie auch, wie eine ältere Frau in der Münchner-Innenstadt:

“Das ist alles total beschissen, was hier los ist”

Ein weiterer Passant kann sich in Hinblick auf die schleppende Regierungsbildung kurz nach der Bundestagswahl 2017 Sarkasmus nicht verkneifen:

“Die Regierung hat ja ziemlich lange gebraucht, bis sie in die Gänge kommt. Ich warte eigentlich immer noch ein bisschen drauf”

“Das Programm, das interessiert mich nicht”

Diese Enttäuschung zeigt sich bei einigen Befragten auch auf dem Wahlzettel. Für einen älteren Herrn ist die Wahl der AfD das einzige Mittel, seiner Wut Luft zu machen:

“Das Programm, das interessiert mich nicht. Ich bin reiner Protestwähler, nur Protest”

Und auch eine junge Frau hat sich im vergangenen Jahr für die Alternative für Deutschland entschieden. Die Partei sei zwar etwas radikaler, würde ihre Sache aber “ganz gut” machen. 

Union und SPD schneiden in der Straßenumfrage schlecht ab. Viele Wählerinnen und Wähler würden heute nicht mehr eine der beiden Volksparteien wählen. Vielmehr würden sie die Grünen oder die Linken bevorzugen.

Ein Jahr nach der Bundestagswahl befragt die HuffPost Menschen auf der Straße nach ihrer Meinung. Das war der erste Teil unserer Umfrage. Am Mittwoch beleuchten wir die AfD und am Freitag beantworten wir die Frage, was die Wählerinnen und Wähler anders machen würden, wenn sie Bundeskanzler wären.

(ben)