POLITIK
15/06/2018 18:50 CEST | Aktualisiert 15/06/2018 22:40 CEST

Medienbericht: Seehofer will Bamf-Chefin Cordt loswerden

Top-News To Go.

DANIEL KARMANN via Getty Images

► Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat die Chefin des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf), Jutta Cordt, entlassen. Das teilte ein Ministeriumssprecher am Freitagabend mit. 

► Bereits zuvor hatte der “Spiegel” berichtet, Seehofer habe die personelle Entscheidung in dieser Woche im kleinen Kreis vor Innenpolitikern der GroKo verkündet. 

► Der Innenminister hatte bereits im Mai personelle Konsequenzen in der Bamf-Affäre angekündigt. Über die Nachfolge für Cordt wird demnächst entschieden, heißt es aus dem Innenministerium. 

Darum geht es in der Bamf-Affäre: 

In der Bremer Bamf-Außenstelle sollen in den Jahren 2013 bis 2016 Menschen ohne rechtliche Grundlage Asyl erhalten haben. Längst dreht sich der Skandal um das Bamf um die Frage: War die Behörde in den vergangenen Jahren mit dem Zustrom von Flüchtlingen nach Deutschland überlastet?

Der Innenausschuss im Bundestag untersucht die Affäre. Jutta Cordt leitete die Behörde seit 2017.