NACHRICHTEN
07/01/2018 12:13 CET | Aktualisiert 07/01/2018 14:36 CET

Explosion in Stockholmer U-Bahnstation – ein Toter

Die Polizei geht nicht von einem Terror-Anschlag aus.

dpa
Polizisten außerhalb der U-Bahnstation, wo sich die Explosion ereignet hat.

In einer U-Bahnstation in der schwedischen Hauptstadt Stockholm ist es zu einer Explosion gekommen.

Das ist passiert: 

► Der Station Vårby Gård sei es zu der heftigen Explosion gekommen, berichtet die schwedische Zeitung “Aftonbladet”.

► Ein Mann erlag im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen, berichten schwedische Medien. Eine Frau wurde leicht verletzt.

► Der Mann habe ein Objekt vom Boden aufgehoben, dass dann explodiert sei, berichtet die Stockholmer Polizei. 

Darum ist es wichtig: 

Noch sind die Hintergründe des Vorfalls unklar. 

Nach Informationen des “Aftonbladet” handele es sich bei dem explodierten Objekt allerdings um eine Handgranate – was auf eine vorsätzliche Attacke schließen würde.

Polizeisprecher sagte dem Nachrichtensender “Sky News”, es gebe keinen Grund anzunehmen, es handele sich um einen Terror-Anschlag. 

Eine schwedische Journalistin wies auf Twitter darauf hin, dass es in Schweden zuletzt häufiger zu Explosionen gekommen sei – meist seien kriminelle Gangs dafür verantwortlich gewesen:

 Was ihr noch wissen müsst: 

Der Platz um die U-Bahnstation sei nun weiträumig gesperrt, Bombentechniker seien vor Ort, berichtet das “Aftonbladet”.

+++ Der Artikel wird laufend aktualisiert +++

MEHR:newsdesk