NACHRICHTEN
10/08/2018 13:15 CEST | Aktualisiert 12/08/2018 16:01 CEST

Dubai: Mutter soll wegen Glas Wein Haft drohen – nun widersprechen Behörden

Der Fall zeigt, wie vorsichtig Touristen dort sein müssen.

  • Eine britische Touristin ist bei der Ankunft in Dubai verhaftet worden, weil sie im Flieger ein Glas Wein getrunken hatte.
  • Nun droht Ellie Holman eine Haftstrafe.
  • Oben im Video seht ihr einen ähnlichen Vorfall, der zeigt, wie wachsam Touristen dort sein müssen.

“Darf es bei Ihnen vielleicht ein Glas Wein sein?” – Tausende von Reisenden beantworten diese Frage der Stewardess jeden Tag mit “Ja”. Schließlich kann ein guter Tropfen Rot oder Weiss die Flugzeit sehr viel angenehmer gestalten, gerade für nervöse Passagiere.

Einer Touristin aus Großbritannien wurde ein Glas Wein jedoch zum Verhängnis, wie die britische Zeitung “The Sun” berichtet. 

Als Ellie Holman und ihre vierjährige Tochter Bibi am 13. Juli am Flughafen von Dubai eintrafen, seien sie von einem Einwanderungsbeamten aufgehalten worden. Dieser habe die 44-jährige Mutter zunächst darauf hingewiesen, dass ihr Visum nicht mehr gültig sei. 

Im Laufe des Gespräches kam dem Beamten offenbar der Verdacht, dass Holman angetrunken sei. Laut der “Sun” wies die Britin den Vorwurf zurück, gab aber zu, ein Glas Wein im Flugzeug getrunken zu haben. 

Der Besitz von Alkohol ist in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE), zu denen Dubai zählt, verboten, ebenso wie betrunkenes Auftreten in der Öffentlichkeit. 

Holman habe begonnen, mit dem Beamten zu diskutieren. Als sie ihr Handy zückte um das Gespräch zu filmen, nahmen dieEinwanderungsbeamten die 44-Jährige fest, berichtet die “Sun”.

Britus via Getty Images
Dubai ist auch bei Deutschen ein beliebtes Urlaubsziel.

Britische Mutter in Dubai festgenommen 

Holman und ihre Tochter waren drei Tage lang inhaftiert.

Wie die “Sun” weiter berichtet, habe man Mutter und Tochter nicht einmal ein Kissen zur Verfügung gestellt. Sie hätten außerdem keinen Zugang zu einer Toilette gehabt.

Eine Blutuntersuchung habe inzwischen ergeben, dass Holman einen Alkoholgehalt von 0,04 Prozent hatte. In ihrer Heimat Großbritannien wäre die 44-Jährige damit sogar noch fahrtüchtig gewesen. 

Die vierjährige Bibi wurde inzwischen von ihrem Vater abgeholt und nach Großbritannien zurückgebracht. Mutter Ellie hingegen muss weiter ausharren: Zwar kam sie gegen Kaution aus dem Gefängnis frei, doch ihr Pass wurde eingezogen, bis ihr Verfahren entschieden ist.

Laut “Sun” kann das bis zu einem Jahr dauern.  

Touristen, die in die Vereinigten Arabischen Emirate reisen, müssen besonders aufpassen

► Holmans ist nicht der erste Fall, in dem ein Tourist wegen einer Lapalie in den VAE ins Gefängnis musste. 

Dem 27-jährigen Schotten Jamie Harron drohten bis zu drei Jahre Haft in Dubai.

Der Grund: Harron war mit einem Freund in einer Bar in Dubai. Um sein Getränk nicht zu verschütten, streckte er seine Hand auf dem Weg zu seinem Platz aus. Dabei berührte er einen anderen Mann an der Hüfte.

Mehr zum Thema: Mein Sohn sitzt in den Arabischen Emiraten in Haft – ohne zu wissen, warum

Christine Wilke-Breitsameter aus Niederbayern schildert in einem Blog für die HuffPost eine ebenso schockierende Geschichte: Ihr Sohn sitzt in den VAE im Gefängnis – er weiss offenbar nicht einmal, wieso. 

Update: Sonntag, 12.08.: Mittlerweile meldeten sich laut der englischen Zeitung “The Sun” die Behörden Dubais zu dem Fall zu Wort. Die Mutter sei nicht aufgrund des Genusses eines Glas Weins verhaftet worden, sondern da ihr Reisepass abgelaufen war. Nachdem das Sicherheitspersonal sie darauf hingewiesen habe, dass sie so nicht einreisen dürfe, habe sie das Personal beleidigt und fotografiert. Die Regierung Dubais wolle nun für den Rückflug der Mutter aufkommen, die mittlerweile wieder auf freiem Fuß sei.

(chr)