ENTERTAINMENT
17/01/2019 10:26 CET | Aktualisiert 18/01/2019 11:42 CET

Dschungelcamp: Bastian Yotta wettert gegen Gisele – "Das zeigt dein wahres Ich"

"Wer mich jetzt dafür verurteilen will, nur zu", schimpft Bastian Yotta.

RTL
Gisele und Bastian streiten nach dem Wettkampf.
  • Bei der Dschungelcamp-Prüfung sind Gisele und Bastian angetreten.
  • Dabei holte das Model vier Sterne fürs Team, der Selfmade-Millionär ging leer aus. Das passte ihm gar nicht und wetterte gegen Gisele.

Bei der ersten Prüfung im Dschungelcamp haben Gisele und Bastian null Sterne mit ins Lager gebracht. In der vergangenen Folge mussten die beiden wieder antreten.

In der sogenannten “Spülhölle” wurde ein großer Wassertank in sechs Intervallen über eine Art Rutsche geleert. In jeder “Spülladung” befanden sich zwei Sterne, die von Gisele und Bastian gefangen werden konnten.

Allerdings nur mit ihren Köpfen oder einer Hand, die aus der Rutsche herausragten.

Dschungelcamp: Gisele ätzt gegen Bastian Yotta

Nacheinander rauschten Kuh-Urin, verrottete Tomaten und Fischreste an den beiden Kandidaten vorbei – ebenso wie die Sterne.

Selfmade-Millionär Bastian Yotta ergriff während des Spiels gar keinen Stern, Model Gisele fing immerhin vier Sterne fürs Team.

Obwohl Yotta sichtlich enttäuscht darüber war, dass er nichts gefangen hatte, freute er sich für Gisele und wollte mit dem Model abklatschen.

Doch die weigerte sich und meinte lediglich:

“Lass’ mich! Ich weiß, dass ich das super gemacht habe – und du hast keinen geholt! Ich bin sauer, weil du mir die ganze Zeit irgendwie immer Mut machst und auf großen Macker machst! Du hast eine Riesenhand und holst nicht mal einen Stern!“

Yotta kontert – “Das war unterste Schublade”

Zu viel für den 42-jährigen Macho. Er wartete einige Minuten ab, bevor er gegen Gisele wütete und ihr ins Gesicht sagte:

“Das gerade eben, das war unterste Schublade. Dass du mich öffentlich so darstellen lässt, wenn ich mit dir abklatschen will. Das zeigt dein wahres Ich.”

Gisele konnte das Problem des 42-Jährigen nicht nachvollziehen und blockte das Gespräch ab.

Zurück im Camp die nächste Schmach für Yotta: Als die Kandidaten von den beiden Prüflingen wissen wollen, wie das Spiel lief, protzte Gisele mit ihren vier Sternen – und betonte immer wieder, dass der selbsternannte Motivations-Guru keinen geholt habe.

Dschungelcamp: Ausgerechnet Yottas Feind Chris Töpperwien setzt sich für ihn ein

Yotta platzte vor Wut und machte den Dschungel-Bewohnern klar, dass er alles gegeben habe. Er fügte dennoch hinzu: “Wer mich jetzt dafür verurteilen will, nur zu!”

Doch die Kandidaten verneinten und applaudierten für Gisele und Bastian.

Selbst Chris Töpperwien, der mit Bastian Yotta schon seit einigen Monaten auf Kriegsfuß steht, tadelte Gisele im Nachhinein für ihr Benehmen und sagte:

“Eins muss ich dir sagen, Gisele. Das war nicht in Ordnung, wie du ins Camp gekommen bist. Anstatt dem Satz ‘Ich habe vier Sterne geholt’, hättest du sagen müssen ‘Wir haben vier Sterne geholt’. Auch wenn er nicht mein bester Freund ist, das gehört sich nicht.”

Von dem Gespräch bekam der 42-Jährige nichts mit: Er lag derweil in seiner Hängematte und kämpfte mit den Tränen.

Gisele, die in der Zwischenzeit wohl über ihr Benehmen nachgedacht hatte, ging zu ihm herüber und entschuldigte sich für ihre harschen Worte nach dem Spiel: “Das sollte nicht so rüberkommen.” Yotta nahm die Entschuldigung an – und beide umarmten sich zur Versöhnung.

(lp)