ENTERTAINMENT
16/01/2019 10:14 CET | Aktualisiert 16/01/2019 10:19 CET

Dschungel-Lästerei über Sybille Rauch: "Von den Sternen in die Gosse"

"Sie hat sich das Leben so ausgesucht", ist sich Dschungel-Kandidat Felix sicher.

RTL / Screenshot
Am Lagerfeuer wird unter den Kandidaten ordentlich getuschelt.
  • Bei “Ich bin ein Star, holt mich hier raus!” liegen die Nerven blank.
  • Drei Kandidaten wettern heftig gegen Camperin Sybille Rauch.

Tag Fünf im Dschungel – und die Lästereien gehen so richtig los. Das Opfer: Porno-Ikone Sybille Rauch.

“Im Camp verliert man erst das Zeitgefühl, dann das Mitgefühl und dann den Verstand”, sagte Moderator Hartwich. Wie als hätten die Lästermäuler mitgehört, scheint das genau das Motto in den Lagerfeuer-Diskussionen um Sybille Rauch zu sein.

Das Läster-Trio, bestehend aus “Alf”-Stimme Tommi Piper, “GZSZ”-Star Felix van Deventer und “Bachelor in Paradise”-Kandidat Domenico De Cicco, ist kaum zu bremsen.

Als die “Eis am Stiel”-Darstellerin ihr Amt als Teamchefin abgeben musste, wetterte das Trio gegen die 58-Jährige. Die bekam davon gar nichts mit, weil sie währenddessen schlief.

Dschungelcamp-Kandidaten zeigen nicht nur Mitleid für Sybille

“Sybille ist völlig überfordert”, sagte Domenico und fügte hinzu: “Die Arme. Sie hat keine Substanz.” Tommi war jedoch der Meinung, dass sie aus gesundheitlichen Gründen sowieso bald gehen müsse: “Dann hat sie ihre Kohle und muss diese Quälerei nicht weiter machen.”

Was zunächst nach Mitleid von mitfühlenden Kandidaten klang, wandelte sich ganz schnell in Gehässigkeit. Immer wieder betonten die drei Männer am Lagerfeuer, dass Sybille im Leben viel durchmachen musste und deshalb ein lieber aber zerbrechlicher Mensch sei. 

Doch Tommi wusste offenbar, dass die 58-Jährige an ihrem auch selbst Schuld getragen hat: “Die arme Maus, scheiß Leben. Aber das hat auch immer mit einem selbst zu tun.”

Felix: “Sie hat sich das Leben so ausgesucht”

Felix van Deventer teilte Tommis Meinung, fand jedoch härtere Worte: “Das ist eine Selbsteinstellung und dein Charakter. Sie hat sich das Leben so ausgesucht.”

Domenico versuchte zurückzurudern und betonte, dass auch der Umgang mit den falschen Menschen ein Grund für den Lebensweg der ehemaligen Pornodarstellerin gewesen sein könnte.

Während der eine vorwurfsvoll Sybilles Leben beurteilte, versuchte der andere es mit netten Worten zu verteidigen – doch das klappte nur mäßig. 

Domenico machte Sybilles Erfolg dafür verantwortlich, dass einige schwarze Schafe im Business sie auf die schiefe Bahn gebracht hätten.

Domenico: “Sie hat einen riesen Knacks”

Doch das ist noch nicht alles: Die Situation gipfelte mit respektlosen Kommentaren von Domenico.

Pornodarsteller seien krank, war er sich sicher. Und schwups: Das anfängliche Pseudo-Mitleid war verschwunden.

“Sich da hinstellen und sich vögeln lassen und der Regisseur, asozial: mach das, mach das – das ist krank. Und wenn sie sagt, dass sie Spaß daran hatte, dann hat sie einen riesen Knacks”, wetterte Domenico gegen Sybille.

Weiter streute Domenico Gerüchte über die ehemalige Pornodarstellerin. “Sie war ja auch noch anschaffen. Von den Sternen in die Gosse”, sagte der Ex-“Bachelorette”-Kandidat abfällig. Und auch Tommi war sich sicher, dass sie das noch immer macht.

“Besser wäre, wenn sie Sozialhilfe bekäme”, sagte der 77-jährige Tommi und fügte hinzu: “Sie hat alle Programme durch.”

Damit es dann doch nicht so hart klingt, betonten die meisten dann doch zum Schluss, dass das Dschungelcamp für Sybille eine neue Chance sei. Ob sie diese nutzen wird, wird sich wohl erst in den kommenden Folgen zeigen.

(nmi)