ENTERTAINMENT
11/10/2018 10:54 CEST | Aktualisiert 11/10/2018 21:34 CEST

Herzogin Meghan: Droht bei Eugenies Hochzeitsfeier Eifersuchtsdrama?

Ob ihr das gefallen wird?

  • Am morgigen Freitag heiratet Harrys Cousine Prinzessin Eugenie.
  • Die Hochzeit könnte für Meghan einige unangenehme Begegnungen mit sich bringen.
  • Oben im Video: Expertin verrät, warum Meghan und Kate spezielle Unterwäsche tragen.

Prinzessin Eugenie vergibt am morgigen Freitag bereits als zweiter britischer Royal in diesem Jahr das Ja-Wort. Nach ihrem Cousin Prinz Harry im vergangenen Mai wird nun sie in der St George’s Chapel auf Windsor Castle heiraten.

Unter den rund 850 Gästen, die Eugenie und ihr Verlobter Jack Brooksbank zu ihrer Hochzeit eingeladen haben, wird natürlich auch Prinz Harry und seine Ehefrau Herzogin Meghan erwartet.

POOL New / Reuters
Herzogin Meghan könnte am Freitag auf Personen aus Harrys Vergangenheit treffen.

Meghan trifft auf Harrys Ex-Freundinnen

Für die könnte die Hochzeit allerdings zu einem eher unangenehmen Event werden. Denn neben Meghan sind nicht nur eine, sondern höchstwahrscheinlich sogar drei Ex-Freundinnen ihres Ehemanns eingeladen.

Das verrät der Royals-Experte Richard Fitzwilliams der englischen Zeitung “Express”

Die Gästeliste Eugenies ist länger und prominenter als die ihres Cousins. So sind neben Robbie Williams und Schauspieler Eddie Redmayne wohl auch ihre engen Freundinnen Chelsy Davy, Cressida Bonas und Sängerin Ellie Goulding geladen.

► Gemeinsamkeit der drei Frauen: Sie alle haben Prinz Harry vor seiner Hochzeit gedatet.

Eddie Keogh / Reuters
Harrys erste große Liebe: Chelsy Davy.

Chelsy Davy war Harrys längste (On-Off-)Beziehung

Chelsy Davy war bereits zu der Hochzeit von Harry und Meghan geladen. Nach ihrer Beziehung von 2004 bis 2010 seien sie und ihr Ex-Freund gute Freunde geblieben.

► Eine Freundschaft, an die sich Meghan also vielleicht bereits gewöhnt haben dürfte.

Trotzdem bleibt abzuwarten, wie Meghan darauf reagiert, die langjährige Ex-Freundin ihres Mannes vor laufenden Kameras zu treffen. 

Stefan Wermuth / Reuters
Nach Davy war Schauspielerin Cressida Bonas an Harrys Seite.

Gibt es noch böses Blut zwischen Cressida Bonas und Prinz Harry?

Die Schauspielerin Cressida Bonas war von 2012 bis 2014 die Frau an Prinz Harrys Seite. In dieser Zeit wurde sie bereits als Hochzeitskandidatin für den Royal gehandelt, doch die Beziehung zerbrach.

Zwar war auch sie zu Harrys Hochzeit eingeladen, allerdings hielt sie sich in Interviews eher bedeckt zu der neuen Beziehung ihres ehemaligen Freundes.

Nach der Bekanntgabe seiner Verlobung sprach sie ihm damals bewusst keine Glückwünsche aus und postete stattdessen ein Foto auf Instagram mit dem Titel:

“Egal wie gebildet, talentiert, reich oder cool du denkst zu sein, letztlich sagt es mehr über dich aus, wie du die Menschen behandelst.” 

► Viele waren sich damals sicher: Das war ein eindeutiger Wink an ihren Ex Prinz Harry. 

Falls es also noch böses Blut zwischen den beiden gibt, könnte dies zu einer angespannten Begegnung für alle Beteiligten werden.

Chris Jackson via Getty Images
Sollen mehr als nur gute Freunde gewesen sein: Prinz Harry und Sängerin Ellie Goulding

Ellie Goulding soll den Royal vor Meghan gedatet haben

Die dritte hübsche Frau, auf die Meghan und Harry auf der Hochzeit treffen könnten, ist die englische Sängerin Ellie Goulding

Sie ist seit Jahren eine enge Freundin Eugenies und könnte auf ihrer Hochzeit sogar für einen musikalischen Auftritt sorgen. Auch auf der Hochzeit von Prinz William und Herzogin Kate trat die 31-Jährige bereits auf.

Sie wurde auch auf Harrys Hochzeit erwartet, erschien aber dann überraschenderweise doch nicht.

► War der Grund vielleicht das gebrochene Herz der Sängerin? Schließlich war sie die letzte potentielle Liebe Harrys im Jahr 2016, kurz bevor er Meghan traf.

Zwar kannten sich der Royal und die Sängerin schon seit Jahren, aber sie sollen sich erst im Juni 2016 ineinander verliebt haben. Im Juli des selben Jahres traf Harry dann Meghan... 

Das Treffen zwischen der Sängerin und dem frisch vermählten Ehepaar könnte also ebenfalls für reichlich Zündstoff sorgen.

► Eins ist bereits klar: Alle Blicke werden sich morgen auf Herzogin Meghan richten.

(nmi)