NACHRICHTEN
24/08/2018 10:33 CEST | Aktualisiert 24/08/2018 10:34 CEST

Drohnen-Video: Kamera filmt bisher unentdeckte Ureinwohner im Amazonas

Über 100 Stämme leben völlig isoliert im brasilianischen Urwald.

  • Die brasilianische Regierungsbehörde “Funai” veröffentlichte ganz besondere Drohnenaufnahmen.
  • Darauf zu sehen: ein isolierter Stamm im Regenwald des Amazonas.
  • Die Aufnahmen seht ihr im Video oben. 

Diese Aufnahmen gehen gerade um die Welt: Darin zu sehen ist ein isolierter Stamm im Regenwald des Amazonas. Die Drohnenaufnahmen veröffentlichte die brasilianische Regierungsbehörde für indigene Angelegenheiten, kurz “Funai”.

► In dem Video sieht man eine Person über eine Lichtung im Regenwald gehen. Am Rande der freien Fläche erkennt man zudem eine Strohhütte.

Die Aufnahmen stammen bereits aus dem Jahr 2017

Laut der Regierungsbehörde sind die Aufnahmen bereits 2017 in der Region Vale do Javari im Westen Brasiliens entstanden, aber sie veröffentlichte sie erst jetzt.

► Wie sich der Stamm nennt und welche Sprache er spricht, ist nicht bekannt.

Mehr zum Thema: Camper geht im Dschungel verloren - dann bekommt er Hilfe von unerwarteter Seite

Über 100 völlig isolierte Stämme im Urwald

Die Gruppe gehört zu jenen Urvölkern am Amazonas in Brasilien, zu denen bisher kein Kontakt hergestellt wurde. Weit über 100 Stämme leben völlig isoliert und abgeschnitten von der Außenwelt im brasilianischen Urwald.

Allerdings schweben diese Stämme in Gefahr. Die Rodung des Regenwaldes für die Holzgewinnung, Viehzucht oder Bergbau stellen eine Bedrohung dar.

Außerdem sind auch eingeschleppte Krankheiten eine Gefahr für diese Völker.

(chr)