NACHRICHTEN
29/05/2018 15:44 CEST

Dresden: Mann rennt nackt am Bahnhof herum und macht düstere Prophezeiung

"Alle sterben!"

UniversalImagesGroup via Getty Images
Am Dresdner Hauptbahnhof soll der 33-Jährige nackt gestanden haben. 
  • Am Dienstagmorgen fanden Polizisten einen nackten Mann am Dresdner Hauptbahnhof.
  • Völlig entblößt soll er geschriehen haben: “Alle sterben!” 

An diesen Vorfall werden sich die Dresdner Polizisten wohl noch länger erinnern: Am Dienstag fanden sie in den frühen Morgenstunden einen nackten Mann am Hauptbahnhof. 

Wie das Dresdner Nachrichtenportal “Tag24” berichtet, soll der Tunesier dort völlig entblößt gestanden und wirre Sätze gerufen haben – darunter die Prophezeiung “Alle sterben”. 

Die Einsatzkräfte waren alarmiert 

Eine Adresse soll der 33-Jährige ebenfalls genannt haben, zusammen mit der Warnung: “Schnell, kriegen keine Luft, alle sterben!”

Die Einsatzkräfte waren daraufhin wohl alarmiert – und suchten die genannte Adresse auf. Was sie dort fanden, erwies sich jedoch als eher ernüchternd.

Mehr zum Thema: Nachbarn wollen Paar Nacktsein verbieten – die beiden antworten richtig

“Vor Ort öffnete eine verschlafene und verdutzte Lebensgefährtin des Tunesiers die Tür”, sagte die Bundespolizei laut “Tag24″.

Er soll lediglich stark betrunken gewesen sein

Mit ihrer Hilfe löste sich das Rätsel wohl recht schnell:  

Ihr Freund soll lediglich stark betrunken gewesen sein – in Gefahr war niemand. Laut dem Nachrichtenportal übergab die Polizei den 33-Jährigen wieder an seine Freundin.

Nach dieser Nacht überlegt er sich vielleicht bei der nächsten Party zweimal, ob er die Klamotten nicht doch lieber anlässt. 

(amr)