BLOG
01/06/2018 13:45 CEST | Aktualisiert 01/06/2018 13:45 CEST

Digital HR Excellence: Exzellentes Mobile-Recruiting mit Talentcube

Im Gespräch mit Hendrik Seiler, Mitgründer von Talentcube, verantwortlich für Development & Marketing.

Foto: (v.l.) Sebastian Hust, Hendrik Seiler, Sebastian Niewöhner; Copyright: Talentcube GmbH

Stellen Sie Talentcube bitte kurz vor.

Talentcube ist eine smartphone-basierte Video-Recruiting-Plattform. Wir ermöglichen es Unternehmen, dass Jobsuchende eine vollumfängliche Bewerbung per Smartphone erstellen können. So erhalten Recruiter durch das Video-Interview, 3 Fragen à 45 Sekunden, gleich zu Beginn des Bewerbungsprozesses einen unmittelbaren persönlichen Eindruck der Kandidaten. Der Lebenslauf kann direkt via Smartphone mit versendet werden.

Wie ist die Idee zu Talentcube entstanden und warum ist die Talentcube-App inzwischen ein Must-Have für Unternehmen?

Talentcube wurde 2015 von Hendrik Seiler, Sebastian Niewöhner und Sebastian Hust gegründet. Wir kennen uns aus dem Studium der Wirtschaftsinformatik an der Dualen Hochschule Stuttgart. Während Sebastian an seiner Masterarbeit zum Thema “Mobile Recruiting” schrieb, stellten wir drei fest, wie viel Potential in der Digitalisierung der Human Resource Branche steckt. So reifte die Gründungsidee zu Talentcube. Mit Hilfe des EXIST-Stipendiums hoben wir als Jungunternehmer das Unternehmen aus der Taufe. 2016 zogen wir drei nach München, um dank der Förderung der LMU München ihr Projekt am Entrepreneurship Center weiterzuverfolgen.

Schulabgänger, Hochschulabsolventen und Young-Professionals organisieren sich und ihr Leben zu großen Teilen über ihr Smartphone. Sie bewegen sich wie selbstverständlich in der Digitalen Welt und suchen auch via Smartphone nach Jobs. Genau auf diesem Wege wollen sie sich auch bewerben. Zudem empfinden diese Zielgruppen das klassische Anschreiben als „verstaubt“ und nicht mehr zeitgemäß. Das Anschreiben wird zumeist eh von Eltern oder Verwandten verfasst und hat somit keine echte Aussagekraft hinsichtlich der Persönlichkeit des Bewerbers.

Auf der anderen Seite suchen Unternehmen händeringend kompetente, digitalaffine und gut ausgebildete Mitarbeiter, die auch vom Cultural-Fit her zum Unternehmen passen. Die Recruiting Lösung von Talentcube stellt hierfür genau das richtige Angebot dar. Talentcube setzt schon vor der Einladung zum Vorstellungsgespräch vor Ort an und macht den Recruting-Prozess deutlich effizienter. Denn mindestens jedes 2. Bewerbungsgespräch wird umsonst geführt, da der Recruiter bereits nach wenigen Minuten feststellt, dass der Bewerber trotz toller Unterlagen nicht passt. Er führt dann aus Gründen der Höflichkeit ein Interview von ca. 30 Min. Diese Zeit plus Vor- und Nachbereitung hätte er sich sparen können. Unterm Strich bedeutet das 60 % Kosten- und Zeitersparnis für das Unternehmen. Das Angebot von Talentcube ist konsequent digital. Es gibt sofort einen Einblick in die Persönlichkeit und das Ausdrucksvermögen des Bewerbers. Aus diesem Grund ist das Angebot ein „Must-Have“ für Unternehmen.

Welche Rolle spielen die Schlagworte Digitalisierung, Echtzeit-Kommunikation und der demografischer Wandel dabei?

Die Auswirkungen der demografischen Veränderungen sind vielfältig. Der noch aktiven Generation der „Baby Boomer“ steht eine deutlich geringere Anzahl der „Gen Y“ gegenüber. Die „Gen Y“ weiß um ihre Qualitäten und darum, dass sie von den Unternehmen heiß begehrt ist. Aus diesem Grunde ist es für Unternehmen nicht nur wichtig ein attraktiver Arbeitgeber zu sein, sondern auch den Bewerbungsprozess so einfach und transparent wie möglich zu gestalten. Die Kommunikation mit dem und Rückmeldung an den Bewerber sollte zudem sehr zeitnah erfolgen. Idealerweise sollte der Bewerber jederzeit Einblick haben, in welchem Stadium der Bearbeitung sich seine Bewerbung befindet.

Unternehmen haben inzwischen gemerkt, dass es nicht mehr ausreicht, einfach eine „Angel auszuwerfen“ und zu warten, bis ein idealer Kandidat anbeißt. In einigen Branchen wie dem Ingenieurswesen oder der IT ist die Jobsituation jetzt schon kritisch. Vielen offenen Stellen stehen zu wenige Jobsuchende gegenüber. Hochqualifiziertes Personal wird gesucht.

Warum wird im Rahmen des „War for Talents“ ein exzellentes Recruiting immer wichtiger?

Wechselwillige Arbeitnehmer wissen um ihre Qualifikationen und Kompetenzen. Sie wollen dort abgeholt werden, wo sie stehen. D.h. zum einen die direkte Ansprache über Social Media Kanäle und zum anderen einen mobil optimierten Bewerbungsprozess. Noch endet dieser zum größten Teil auf dem Desktop-PC und auf unübersichtlichen statischen Plattformen der Unternehmen. Dies ist in keinster Weise mehr zeitgemäß und führt dazu, dass die Interessenten frustriert die Bewerbung abbrechen. Wenn es zu wenige Menschen mit den erforderlichen Skill-Sets gibt, dann sollten Unternehmen den Weg zu ihnen so angenehm und einfach wie möglich gestalten. Auch Bewerber erwarten einer positive Customer Journey und User Experience auf ihrem Weg in ein neues Unternehmen. Sie sollten auch als Kunden gesehen werden.

Was sind die aktuellen Exzellenzfaktoren und Trends im HR Recruiting?

Zu den Exzellenzfaktoren im Recruiting gehören neben dem konsequenten und durchgängig mobilen Bewerbungsangebot auch eine direkte und zeitnahe Bewerberkommunikation auf Augenhöhe. Dabei spielt sowohl für die Kandidaten als auch für die Unternehmen die örtliche und zeitliche Unabhängigkeit eine wichtige Rolle. Bewerben sollte zu jeder Zeit und von jedem Ort via Smartphone möglich sein. Recruiter sollten in Zeiten einer zunehmenden Flexibilisierung von Arbeitsplätzen und einem globalen Zusammenspiel verschiedener Departments von überall zu jeder Zeit mit Bewerbern kommunizieren können.

Wir sehen im Wesentlichen 3 Trends im Recruiting. Zunächst steht unserer Einschätzung nach eine Professionalisierung des Recruitments an, wozu wir auch die durchgängige mobile Ausrichtung zählen. Gefolgt von Social Media Recruiting und Active Sourcing, also die eigenständige, proaktive Recherche, Ansprache und Rekrutierung potenzieller Mitarbeiter. Diese Entwicklungen werden auch von der aktuellen Studie des Institutes for Competitive Recruiting (ICR) belegt. Dadurch wird sich auch das Tätigkeitsfeld des Recruiters ändern. Recruiter müssen zukünftig proaktiv agieren, um offene Stellen richtig zu besetzen und damit zukünftigen personellen Engpässen vorzubeugen. Mittels einer direkten Ansprache und Kontaktaufnahme potenzieller Arbeitnehmer wird ein Talentpool gebildet, der personelle Engpässe überbrücken soll. Die mobile Videobewerbung passt hierzu ideal.

Welche Vorteile bietet Talentcube für Unternehmen und Bewerber?

Die mobile Video-Bewerbung von Talentcube bietet sowohl für Bewerber als auch für Unternehmen Vorteile. Bewerber benötigen nur ihr Smartphone, um sich für einen Job zu bewerben. Sie stellen sich per Video den 3 Fragen, die das jeweilige Unternehmen vorbereitet hat. In max. 10 Min. können Bewerber ihre komplette Bewerbung via Smartphone an ihren Wunscharbeitgeber versenden und dabei noch ihre Persönlichkeit zum Ausdruck zu bringen. Das Besondere: Der Kandidat kann diese Fragen vorher nicht einsehen, muss also spontan antworten. Ein weiteres besonderes Feature: Bewerber können mit Hilfe von Talentcube auch selbst eine Video-Bewerbung erstellen, die sie dann initiativ einreichen.

Unternehmen können mit Talentcube - statt seitenlange, oft unauthentische Bewerbungsschreiben prüfen zu müssen einen schnellen und “unverfälschten” Blick auf ihre Bewerber werfen. Selbst die besten Bewerbungen spiegeln nicht die Persönlichkeit des Bewerbers wieder. Erst im Vorstellungsgespräch stellt sich heraus, ob der Bewerber auch vom „Personal- und Cultural Fit“ zum Unternehmen passt. Zudem bekommen Unternehmen eine eigene Jobseite. Dies ermöglicht es Ihnen sich auch per Video den Bewerbern vorzustellen und einen Einblick in ihr Unternehmen zu gewähren. Damit wirken sie authentisch und können zudem ein aktives und bewerbernahes Employer Branding betreiben.

Welche innovativen HR-Services bieten Sie Unternehmen konkret an?

Talentcube bietet Unternehmen smartphone-basiertes Video-Recruiting an. Kandidaten bewerben sich unkompliziert direkt über das Smartphone auf ihren Traumjob. Das klassische Anschreiben wird durch 3 konkrete Fragen ersetzt, die der Kandidat per Video beantwortet. Darüber hinaus kann sich jedes Unternehmen auf einer individuellen Jobseite selber authetisch per Video präsentieren. Alle eingehenden Bewerbungen werden über ein Webportal bearbeitet und verwaltet. Für Unternehmen, die bereits ein Bewerbermanagementsystem im Einsatz haben, erfolgt eine direkte Integration.

Welche Unternehmen nutzen Ihre exzellenten Services bereits erfolgreich?

Inzwischen nutzen mehr als 50 Unternehmen die mobile Video-Bewerbung von Talentcube. Zu den Kunden von Talentcube zählen Konzerne wie die Allianz, AOK, Hewlett Packard, Kneipp, mittelständische Betriebe und Start-Ups. Im September 2017 gewann Talentcube den HR Innovation Award der Zukunft Personal.

Vielen Dank für das Interview.