NACHRICHTEN
08/03/2018 15:52 CET

Dortmund: Frau meldet Diebstahl bei Polizei, dabei macht sie fatalen Fehler

Blöd gelaufen.

Hannibal Hanschke / Reuters
Eine 26-jährige Dortmunderin wollte einen Diebstahl melden. (Symbolbild)
  • Einer 26-Jährige Dortmunderin wurde am Mittwoch Abend eine Tasche gestohlen
  • Sie meldete den Diebstahl bei der Bundespolizei am Hauptbahnhof
  • Dabei machte sie einen folgenschweren Fehler  

Damit hatte die junge Frau nicht gerechnet: Weil Diebe ihre Tasche am Mittwoch Abend gestohlen hatten, meldete sie sich Mittwoch Abend bei der Polizei am Dortmunder Hauptbahnhof. Das berichtete die Bundesdirektion Sankt Augustin.

Die 26-Jährige erklärte den Beamten, dass eine unbekannte Person die Tasche gestohlen habe und wollte eine Anzeige schalten.

Frau macht einen fatalen Fehler

Bei näherer Prüfung ihrer Person fiel den Beamten auf, dass gegen die junge Frau selbst ein Haftbefehl beim Kölner Amtsgericht vorlag.

Sie war wegen mehrfacher Beförderungserschleichung zu einer Geldstrafe von 430 Euro verurteilt worden. Die Summe hatte die Schwarzfahrerin aber nie beglichen, worauf sie zu einer Freiheitsstrafe von 43 Tagen verurteilt wurde.

Blöd gelaufen: Mit ihrer Anzeige gegen den Taschendieb hatte sich die 26-Jährige unwissentlich selbst gestellt.