BLOG
02/08/2018 16:05 CEST | Aktualisiert 02/08/2018 16:05 CEST

Die vier Eigenschaften mit denen du deine innere Ruhe behälst

Es gibt vier Eigenschaften, die du entwickeln kannst, um deine innere Ruhe zu wahren.

1. Freundlichkeit

Sei freundlich zu Leuten, die glücklich sind. Bist Du nicht freundlich zu glücklichen Menschen, dann wirst Du eifersüchtig. Das liegt daran, dass Du glaubst, Dein Feind ist glücklich. Und Du kannst es nicht tolerieren, dass Dein Feind glücklich ist. Schüttle glücklichen Leuten die Hand. Eine solche Einstellung tut Deinem Geist viel Gutes.

2. Mitgefühl

Sei nicht freundlich zu Leuten, die unglücklich sind, stattdessen zeige ihnen Dein Mitgefühl. Bist Du freundlich zu unglücklichen Menschen, dann wirst auch Du unglücklich. Und bist Du unglücklich, dann kannst Du ihnen niemals helfen, ihr Unglück zu überwinden.

Viele Menschen geraten in Schwierigkeiten, weil sie freundlich zu unglücklichen Menschen sind. Beide Seiten werden auf diese Weise unglücklich. Das ist wie mit dem Arzt, der einen kranken Patienten aufsucht und auch krank wird. Wenn der Arzt denkt: „Lass mich das Leid des Patienten teilen“, wer hilft dann dem Patienten?

Wie sollte also die Haltung aussehen Menschen gegenüber, die unglücklich sind? Zeige Mitgefühl, nicht Mitleid.

3. Glück

Du solltest Glück empfinden für Menschen, die Gutes tun oder erfolgreich sind auf der Welt, gerade so, als ob Du selbst Gutes tätest oder erfolgreich wärst.

Ist jemand zum Beispiel ein guter Sänger, singt er und macht allen damit eine Freude, dann solltest Du Dir sagen: „Ich bin glücklich, dass diese Person so gut singt und jeden glücklich macht.“

Ist jemand ein guter Entertainer und unterhält jeden, dann solltest Du glücklich darüber sein. Ist jemand ein großartiger Architekt und baut schöne Gebäude, dann sollte Dich das glücklich machen. Wann auch immer jemand einen guten Job macht, dann teile dieses Glück mit ihnen. Wir sollten genau diese Haltung haben.

4. Gleichgültigkeit

Für gewöhnlich werden wir Menschen gegenüber, die schreckliche Dinge tun und sich selbst dabei zerstören, wütend. Bist Du wütend, dann erleidet Dein Geist einen herben Verlust. Du verlierst so viel Energie, Deine gute Laune und Deinen Enthusiasmus. Verlassen Dich Energie und Enthusiasmus, dann wirst Du wütend und bist nicht besser als die andere Person. Du weißt nicht, was Du tust. Was solltest Du in einer solchen Situation also machen? Geh mit einer gleichgültigen Geisteshaltung daran.

Ein Beispiel: Es gibt Diebe auf der Welt, sie sind einfach da. Was kannst Du da machen? Akzeptiere dies und dann sei gleichgültig. Das bedeutet jedoch nicht, dass Du nicht aktiv werden solltest, ganz im Gegenteil. Dein Geist ist gleichgültig (fühlt sich nicht betroffen), doch Du unternimmst etwas.

Dies sind die vier Eigenschaften, die uns zentriert halten und dabei helfen, gut mit unserem Geist umzugehen.

Hintergrund

Sri Sri Ravi Shankar ist der laut Forbes fünft wichtigste Inder und wohl bedeutendste spirituelle Lehrer unserer heutigen Zeit. Seine Weisheitstipps und Meditationstechniken sind weltweit gefragt. Vom 7. – 9. August 2018 wird Sri Sri Ravi Shankar erstmals in Frankfurt am Main durch die dreitägige Veranstaltung “Unveiling Infinity” führen, bei der er bisher noch unbekannte Meditationstechniken vorstellen und anleiten wird. Mehr dazu hier.

Sri Sri Ravi Shankar

Folgen Sie Sri Sri Ravi Shankar auf Twitter unter https://twitter.com/srisri und auf Facebook unter https://www.facebook.com/SriSriRaviShankar