BLOG
29/07/2018 17:14 CEST | Aktualisiert 29/07/2018 17:14 CEST

Der „Vater der deutschen Musik“

© Copyright Karl-Heinz Hänel
im Heinrich Schütz Museum Weißenfels

Ein Museum in Weißenfels würdigt den Komponisten Heinrich Schütz .

Heinrich-Schütz-Häuser gibt es gleich zwei. In Bad Köstritz ist das Geburtshaus des Komponisten und in Weißenfels das „Heinrich-Schütz-Haus“, das hier vorgestellte Museum über den Vater der deutschen Musik und die Instrumente seiner Zeit.

im Heinrich Schütz Museum Weißenfels
im Heinrich Schütz Museum Weißenfels

Der wissenschaftliche Mitarbeiter Dr. Maik Richter führt kompetent durch das Haus. Heinrich-Schütz war der „Vater der deutschen Musik“ und gilt in der Fachwelt als bedeutendster Komponist des Frühbarocks: Heinrich Schütz (1585 bis 1672) dichtete seine Texte in Deutsch und machte sie für die einfachen ungebildeten Leute verständlich. Mit über 500 vorwiegend geistlichen Werken prägte Heinrich Schütz die protestantische Kirchenmusik. Im „Heinrich-Schütz-Haus“ im sächsischen Weißenfels, wo er Jugend und Alter verbrachte, wird das Lebenswerk des begnadeten Künstlers in einem multimedialen singenden und klingenden Museum vorgestellt. Die ganze Geschichte mit vielen Fotos: Blog.Liebhaberreisen.de

Text © Copyright: Karl-Hugo DierichsFotos © Copyright: Karl-Heinz Hänel

Sonst noch auf der Straße der Romanik und der Weinstraße Saale-Unstrut

Mehr über diese Region Deutschlands www.saale-unstrut-tourismus.de

Keywords: Heinrich Schütz, Musik, Kultur