ENTERTAINMENT
27/04/2018 18:25 CEST

Kinofilm der Woche: "Avengers: Infinity War“ – die Superhelden-Schlägerei

Nach “Avengers: Infinity War” bricht das baldige Ende einer Ära an.

Foto: Marvel Studios
Die Avengers, Doctor Strange und die Guardians of the Galaxy treten gemeinsam im Kampf gegen den Über-Bösewicht Thanos an. "Avengers: Infinity War“ ist der Kinostart der Woche. (Foto: Marvel Studios)
  • “Avengers: Infinity War” ist der Kinofilm der letzten Aprilwoche
  • Zu seinem zehnjährigen Jubiläum eröffnet Marvel die größte Superhelden-Schlägerei

Unser Kinotipp in der letzten Aprilwoche: Endlich hat das Warten auf das Marvel-Superhelden-Spektakel ein Ende und die Superhelden aus allen drei Franchises treffen aufeinander, um gemeinsam gegen Bösewicht Thanos anzutreten.

Zum zehnjährigen Jubiläum feiert Marvel seinen vorläufigen Höhepunkt in der Geschichte der Comics: “Avengers: Infinity War”.

Die Avenger sind tiefgespalten

Die Avengers sind tief gespalten und seitdem es zwischen Iron Man (Robert Downey Jr.) und Captain America (Chris Evans) zum Bruch gekommen ist, herrschen zwischen den Superhelden bürgerkriegsähnliche Zustände. Das Team von Captain America ist offiziell verboten.

Doch er und seine Freunde agieren aus dem Untergrund, denn ihre Hilfe wird bitter benötigt. Auch Tony Stark hat inzwischen ein neues Heldenteam aufgebaut.

Plötzlich wird die Welt von einer ganz neuen Kraft bedroht – Thanos (Josh Brolin) hat es auf die sechs Infinity-Steine abgesehen, die ihm die Macht verleihen, die Welt im Handumdrehen zu zerstören. Es braucht mehr, als nur die vereinten Kräfte der Erde, um den Bösewicht aufzuhalten.

Die ultimative Versammlung der Superhelden

Die größte Superhelden-Schlägerei ist eröffnet. Helden aus drei verschiedenen Lagern treffen zusammen und kämpfen in einer Armee gegen den entscheidenden Endboss.

Dabei treten im Team von Tony Stark alias Iron Man Black Widow (Scarlett Johansson), Spider Man (Tom Holland), Vision (Paul Bettany) und War Machine (Don Cheadle) an.

Captain America wird von Black Panther (Chadwick Boseman), Winter Soldier (Sebastian Stan), Hawkeye (Jeremy Renner), Scarlet Witch (Elizabeth Olsen), Ant-Man (Paul Rudd) und Falcon (Anthony Mackie) unterstützt.

Zuletzt mischen auch die Guardians of the Galaxy (Chris Pratt, Karen Gillan, Zoe Saldana, Dave Bautista) mit und dabei dürfen dann natürlich die Lieblinge Rocket (Bradley Cooper) und Groot (Vin Diesel) nicht fehlen.

Gastauftritte gibt es außerdem von Loki (Tom Hiddleston), Thor (Chris Hemsworth), Hulk (Mark Ruffalo) und Dr. Stephen Strange (Benedict Cumberbatch).

Alle Helden auf einen Schlag:

Phase 3 nimmt ein Ende

Nach “Avengers: Infinity War” bricht das baldige Ende einer Ära an, denn danach folgt nur der noch namenlose “Avengers 4”. Dann ist Phase 3 im Marvel-Cinematic-Universe abgeschlossen und mit Phase 4 kann ein Weg für neue Superhelden freigemacht werden.

Marvel-Chef Kevin Feige verspricht, dass Phase 3 ein bombastisches Ende finden wird und bis dahin noch einiges geklärt wird: Welche Helden überleben und wer muss sterben? Welche Abenteuer erlebt noch Black Widow in ihrem Spin-Off und wird sich Captain America in “Infinity War” in den Nomad verwandeln? Das und noch viel mehr erfahrt ihr bis zum Beginn der neuen Phase.

Infinity War wird alles ändern:

 

Jede Woche kommen neue Filme ins Kino – doch welche sollte man auf keinen Fall verpassen? isnotTV, Partner von Huffington Post, stellt euch hier jede Woche den Kinofilm der Woche vor. Wir haben für euch den absoluten Hingucker, den ihr nicht versäumen solltet. Eure Meinung könnt ihr außerdem mit Fans weltweit austauschen.