NACHRICHTEN
23/05/2018 13:14 CEST | Aktualisiert 01/08/2018 13:44 CEST

Einbruch scheint gelungen – Freudentanz des Diebes bringt ihn ins Gefängnis

Dumm ist der, der Dummes tut.

  • Ein 43-Jähriger hat sich sehr über seinen erfolgreichen Einbruch gefreut.
  • Alles lief wie am Schnürchen – bis er seinen Freudentanz startete.
  • Oben im Video seht ihr, was den Einbrecher hinter Gitter brachte. 

Dieser Einbrecher war so nah dran! Der 43-jährige Mann ist in Fresno im US-Bundesstaat Kalifornien in eine Anwaltskanzlei eingebrochen. 

Weil er sich so sehr über seinen gelungenen Diebeszug freute, fing der Mann an zu tanzen.

Und das direkt vor der Überwachungskamera der Kanzlei. Ein wirklich dummer Fehler.

Mehr zum Thema: Zwei Kriminelle wollen in einen Laden einbrechen – einer macht dummen Fehler

Dumm, dumm und nochmal dumm

Denn: Da der Mann keine Maske trug, präsentierte er bei seinem Freudentanz auch sein Gesicht.

Als ein Mitarbeiter der Kanzlei den Einbruch meldete, musste die Polizei nicht lange nach dem Verbrecher suchen.

Nur wenige Tage nach seinem vermeintlich erfolgreichen Einbruch konnte der Mann gefasst werden. 

Die Polizei Fresno veröffentlichte das amüsante Video. Wie die Polizei berichtet, handelt es sich bei dem Verbrecher um einen nicht vorbestraften Mann.

Seine (vorläufige) Beute: ein Laptop. Das Ende: eine Anzeige.

Mehr zum Thema: Zahl der Einbrüche in Deutschland sinkt erstmals seit zehn Jahren 

(jds)