LIFE
22/11/2018 10:42 CET | Aktualisiert 22/11/2018 17:16 CET

Dating: Woran ihr erkennt, dass euer Flirt Interesse an euch hat

Wir haben bei Dating-Experten nachgefragt.

Igor-Kardasov via Getty Images
Zu verstehen, was der Flirt-Partner möchte, ist manchmal gar nicht so einfach.
  • “Mag er mich? Mag sie mich nicht?” – das beim Flirten zu erkennen, ist oft nicht leicht.
  • Dating-Experten erklären, wie ihr schnell herausfindet, ob und woran euer Flirt-Partner interessiert ist.

Millionen Deutsche nutzen regelmäßig Online-Dating-Portale. Doch nicht immer führen Online-Kontakte zum gewünschten Ziel: Zum Date, ins Bett oder sogar in eine Beziehung.

Doch woran erkennt ihr überhaupt, ob es eurem Flirt-Partner ernst ist oder nicht?

Woran ihr erkennen könnt, ob Interesse besteht und wie ihr Frust-Flirts künftig vermeiden könnt, haben wir Experten gefragt. 

Liebe ist unsicher

“Beim Online-Dating gelten im Endeffekt genau die gleichen Regeln wie beim ‘normalen’ Dating”, sagt die Sexual-Therapeutin Christiane Salamon.

Egal ob es um schnelle Lust oder langfristige Verpflichtung gehe – am besten findet ihr heraus, ob der Flirt auch auf eurer Wellenlänge ist, indem ihr einfach nachfragt:

“Sucht man eine feste Partnerschaft könnte man zum Beispiel fragen:
Wie lange bist du Single? Wie lange hat deine letzte Partnerschaft gedauert? Was sind die grössten Werte für dich in einer Beziehung?”

Wer eher einen One-Night-Stand sucht, könne Fragen stellen wie: “Hattest du schon mal einen One-Night-Stand und hattest du bislang gute Erfahrungen damit? Wie würde dein Wunsch-Date für einen One-Night-Stand aussehen? Hast du bestimmte Vorlieben?”

Er liebt mich, er liebt mich nicht...Sie liebt mich, sie liebt mich nicht...

Sicherheit gibt es in der Liebe keine, sagt Beziehungscoach Eric Hegmann. “Dating-Apps wie Tinder gaukeln den Nutzern vor, dass Sie sich darauf verlassen könnten, der neue Kontakt habe verbindliches Interesse, weil beide in die richtige Richtung für ein Match gewischt haben. Das sorgt für ein falsches Gefühl von Sicherheit, das aber nur dem Wunsch der Betreiber geschuldet ist, den potentiellen Kunden nicht zu frustrieren.”

Mehr zum Thema: Diese Frau hatte 100 Dates – das sind ihre 7 besten Dating-Tipps

Der Beziehungscoach weiß, wann beim Online-Dating die Alarmglocken läuten sollten:

“Endloses Mailen, das Verschieben von Telefonaten, kein Vorschläge für ein Treffen und wiederholte kurzfristige Absagen: all das sind Zeichen, dass euch der Kontakt hinhält, weil er parallel andere Kontakte verfolgt oder weil er dich nutzt, um sein Ego durch deine Bemühungen streicheln zu lassen.”

“Bei echtem Interesse kommt auch irgendwann der Vorschlag, sich persönlich zu treffen”, bekräftigt auch die Paar-Therapeutin Manuela Komorek und sagt:

“Kommt dieser Wunsch allerdings zu früh, ist es eher ein Hinweis darauf, dass es ‘nur’ um Sex geht. Dann ist Vorsicht geboten, es sei denn, beide wollen genau das.”

Wer viel aus seinem Alltag preisgibt, hat Interesse

Auch gut erkennbare, authentische Selfies ohne zu viel Bearbeitung und Beauty-Filter und Erzählungen aus dem Alltag zum Beispiel über den Job, können Anzeichen für ehrliches Interesse sein, sagt Komorek.

Ausweichende Antworten und ständige Ausreden seien hingegen Warnsignale, dass der Gegenüber “innerlich auf dem Absprung” sei.

″Ich rate dazu, rasch zu telefonieren, um den ersten positiven Eindruck hoffentlich zu bestätigen und dann auch gleich ein Treffen auszumachen”, sagt Beziehungscoach Hegmann und ergänzt:

“Natürlich hat nicht jeder dasselbe Wohlfühl-Tempo beim Kennenlernen, aber beim Online-Dating stellen ihr nur einen Kontakt her. Das Verlieben passiert dann beim persönlichen Kontakt – im besten Fall. Wer den meidet, der will nicht wirklich.”

Das erste Date ist da, um herauszufinden, ob es ein zweites gibt

Mit einem persönlichen Treffen, sagt Hegmann, sei dann schon die größte Hürde genommen. Dann komme es nur noch darauf an, die richtige Atmosphäre zu schaffen, in der sich beide Partner wohlfühlen und nahekommen wollen:

”Aber das erste Date ist nur da, um herauszufinden, ob es ein zweites Date geben wird. Die meisten Paare erzählen, es hätte erst beim zweiten oder dritten Treffen gefunkt, oft noch später. Es geht deshalb weniger darum, ob dein Gegenüber interessiert ist, sondern ob du das bist und das auch zeigst.”

Egal ob online oder bei einem echten Date, Komorek rät dazu, aufs “Bauchgefühl” zu hören. “Wenn also erste Zweifel am ernsthaften Interesse auftreten, einfach mutig sein und genauer nachfragen.” 

Generell empfiehlt Beziehungscoach Hegemann, nicht misstrauisch in die Partnersuche oder ein Date zu gehen. Er sagt:

“Denn dann könnt ihr es gleich lassen. Optimismus und Mut gehören zur Partnersuche und zur Liebe dazu. Sicherheit, so verständlich der Wunsch auch ist, gibt es keine.”

(ujo)