NACHRICHTEN
07/08/2018 13:37 CEST

Daten zeigen, wie extrem der Sommer wirklich ist – und es wird noch heißer

Die Temperaturen steigen kontinuierlich.

  • Deutschland leidet seit Wochen unter den hohen Temperaturen – dazu kommt die extreme Trockenheit.
  • Messdaten bestätigen: Die letzten Monate waren die wärmsten seit über 130 Jahren – und es ist keine Ende in Sicht.
  • Im Video oben seht ihr die detaillierte Auswertung der Messdaten. 

Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilt, war es in den Monaten April bis Juli insgesamt 3,6 Grad wärmer als die Durchschnittstemperatur der letzten Jahre.

Eine solch hohe Abweichung wurde das letzte Mal 1881 gemessen. Auch die Statistik der Sommertage (Temperatur über 25 Grad) und der heißen Tage (Temperatur über 30 Grad) zeigt:

In vielen Regionen liegt die Anzahl solcher sehr warmen Tage schon jetzt nahe oder über dem Durchschnittswert der Jahre 1961 bis 1990. Sogar im Vergleich zum bisher heißesten Sommer im Jahr 2003 sind die Werte fast erreicht.

Sommer werden immer heißer

Der Trend zeigt: Die Temperaturen steigen kontinuierlich, die Sommer werden heißer. Das liegt unter anderem an der natürlich Wärmeperiode, in der wir uns befinden. Hinzu kommt allerdings ein Effekt, vor dem der DWD gewarnt hat.

DWD-Vizepräsident Paul Becker erklärt: “Wir erleben diesen Sommer an vielen verschiedenen Orten der Welt zeitgleich ein gehäuftes Auftreten von Hitzewellen und extremen Starkniederschlägen. Genau eine solche Häufung von meteorologischen Extremereignissen wurde von uns als Folge des anthropogenen Klimawandels prognostiziert.“

Jeder kann etwas gegen die Klimaerwärmung unternehmen

Um der rasanten Klimaerwärmung und den damit einhergehenden Extremwetterereignissen entgegen zu wirken, könnt ihr selbst jeden Tag etwas tun.

Greenpeace hat dazu eine Liste mit Sofortmaßnahmen veröffentlicht: Fahrt doch mal mit dem Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit. Kauft regionale und saisonale Lebensmittel. Lasst eure Elektrogeräte nicht im Standby-Modus, sondern schalten Sie sie ganz aus.

► Die vollständige Liste findet ihr hier.

(lp)