LIFE
16/10/2018 18:31 CEST | Aktualisiert 16/10/2018 19:21 CEST

"Das horny Einhorn": Diese Sex-Position ist magisch

Die Stellung verspricht ein tiefes Eindringen – während sich beide Partner sehr nahe kommen.

  • Die Einhorn-Position verspricht magischen Sex.
  • Dafür braucht ihr nicht mehr als euch – und ein Bett oder Fußboden.
  • Oben im Video: 3800 Männer und Frauen befragt – wie lange sollte guter Sex dauern?

Die Nächte werden kälter und so langsam bereitet sich die Erde auf die Winterzeit vor. Wer sich in dieser mystisch-nebeligen Jahreszeit besonders gerne mit dem Partner ins Bett kuschelt und magische Momente erleben will, der sollte sich an eine ganz besondere Sex-Stellung heranwagen. 

Die Einhorn-Stellung ist besonders intensiv

► Die sogenannte Einhorn-Position verspricht großartigen Sex – weil sich beide Partner sehr nahe kommen und der Mann nebenbei noch Handarbeit leisten kann

Wer das magische Einhorn ausprobieren will, braucht erst einmal nur ein Bett – der Fußboden tut’s sonst auch. 

Mehr zum Thema: Ich gehe monatlich auf Swinger-Partys – das habe ich über Sex gelernt

Weil das obere Bein der Frau nach oben ausgestreckt ist, ähnelt die Position einem Einhorn.

► Beide Partner legen sich in der Löffelchen-Stellung seitlich nebeneinander, sodass sich das Hinterteil der Frau in den Schoß des Mannes schmiegt. Dann legt die Frau ihr oberes Bein über den Körper des Partners. 

Der sollte ihr Bein festhalten – und loslegen. 

Mann und Frau kommen sich sehr nahe

Die Stellung verspricht ein tiefes Eindringen in die Vagina, während sich Mann und Frau sehr nahe kommen.

► Wer es besonders intensiv mag, kann die Einhorn-Stellung noch mit Handarbeit ergänzen: Mit der freien Hand oder einem Vibrator kann der Mann die Klitoris seiner Partnerin stimulieren. 

Oder er nutzt sie eben, um seinen Schatz ganz besonders fest zu umarmen.

(ak)