ENTERTAINMENT
11/09/2018 13:23 CEST

Daniel Küblböck: Ex-DSDS-Kandidaten schreiben bewegenden Brief

"Die sehr guten Clowns besitzen die Fähigkeit, ihre Tränen vor den Menschen zu verbergen"

Frank May/dpa
Sieben seiner damaligen Mitstreiter verabschieden sich in einem emotionalen Brief von Küblböck.
  • Über Daniel Küblböcks Verschwinden sind offenbar auch seine ehemaligen DSDS-Kollegen bestürzt. 
  • In einem emotionalen Brief haben sie sich beim Sänger verabschiedet.

2003 nahm Sänger Daniel Küblböck an der ersten Staffel “Deutschland sucht den Superstar” teil und belegte den dritten Platz. Seitdem bekannt wurde, dass der Sänger vergangenen Sonntag von einem Kreuzfahrtschiff gesprungen sein soll, sind auch seine ehemaligen Casting-Show-Mitstreiter schockiert.

In einem direkten Brief an Küblböck, der der deutschen Presseagentur vorliegt, verabschiedeten sich die damaligen Kandidaten der RTL-Sendung von dem Sänger. 

DSDS-Wegbegleiter verabschieden sich von Daniel Küblböck

“Mit großer Bestürzung hat jeder einzelne von uns die traurigen Nachrichten der vergangenen Tage über Dich verfolgt! Es tut uns unendlich leid, auf diese Weise zu erfahren, welche grausame Traurigkeit Dich die letzten Monate umgeben haben muss”, schreiben Küblböcks Mitstreiter aus der ersten Staffel von “DSDS” in dem Brief.

Alle sind sich sicher: Sie haben einen Menschen mit vielen Facetten kennengelernt. Küblböck sei immer unvoreingenommen gewesen. Sie betonen aber auch, dass er eine sehr zerbrechliche Seele hatte.

Vergangenen Montag hatte die kanadische Küstenwache die Suche nach dem vermissten Sänger eingestellt. Noch immer weiß niemand, was am vergangenen Sonntag auf dem Kreuzfahrtschiff passierte.

Ex-“DSDS”-Kandidaten nehmen Abschied

Das Statement der ehemaligen Castingshow-Teilnehmer ist unterschrieben von: Juliette Schoppmann, Stephanie Bauckmayer, Andrea Josten, Daniel Lopes, Vanessa Struhler, Nektarios Bamiatzis und Gracia Baur.

“Manche Menschen, die Dich nicht kannten und vor allem nicht ‘erkannten’, empfanden Dich möglicherweise als Clown. Jedoch auch Clowns weinen! Und die sehr guten Clowns besitzen die Fähigkeit, ihre Tränen vor den Menschen zu verbergen, denen sie sie nicht zeigen wollen!”, heißt es im Brief.

Trotz allem habe der Sänger es geschafft, jeden mit seiner positiven Energie anzustecken. 

“Wo immer Dich Deine Reise auch hinführt: Du wirst in unseren Herzen weiter leben! Danke, dass wir einen Teil Deines Weges mit Dir gehen durften!”

(glm)