POLITIK
30/07/2018 12:18 CEST | Aktualisiert 30/07/2018 13:03 CEST

CSU-Generalsekretär hält Gegner für "lautstarke Minderheit"

Top-News To Go.

CHRISTOF STACHE via Getty Images
Markus Blume: "Es war noch nie so schwer wie heute".

CSU-Generalsekretär Markus Blume hält die Gegner seiner Partei für eine “lautstarke Minderheit”. 

► Dass Tausende gegen das bayerische Polizeiaufgabengesetz und zuletzt gegen die Asylpolitik und die Wortwahl insbesondere der CSU demonstrierten, muss die CSU aus Blumes Sicht aushalten: “Die Stärke der CSU hat nie ausgemacht, dass wir mit dem Zeitgeist gegangen sind.”

► “Im Gegenteil: Wir haben es immer ausgehalten, wenn uns der Wind von veröffentlichter Meinung und lautstarken Minderheiten ins Gesicht bläst”, sagte Blume dem “Fränkischen Tag”. In Umfragen lag die Partei vor der Landtagswahl in Bayern zuletzt bei 38 Prozent.

Darum ist Blumes Aussage bemerkenswert: 

Die CSU steckt in Bayern in der Krise.

Der CSU-Generalsekretär räumte ein: “Es war noch nie so schwer wie heute, Volkspartei zu sein. Wir müssen anerkennen, dass die Gesellschaft individualisierter und fragmentierter ist als früher.”

Auch das Zusammengehörigkeitsgefühl im Land werde “auf die Probe gestellt durch einen ungeheuren Zuzug nach Bayern”.

(ll)