ENTERTAINMENT
07/09/2018 12:13 CEST | Aktualisiert 07/09/2018 15:03 CEST

Conchita Wurst will männlicher aussehen – Fotos zeigen das Ergebnis

"Es hat sich unangenehm angefühlt, als Frau angesehen zu werden."

TT News Agency / Reuters
Der Sänger hat sich stark verändert.
  • Bereits ein Jahr zuvor hat Conchita Wurst bekannt gegeben, sich verändern zu wollen.
  • In einem Interview verriet der Sänger jetzt, dass er wieder ein Mann sein will und präsentiert sich auf Instagram mit neuesten Bildern ganz anders als zuvor.

Hinter der Kunstfigur Conchita Wurst steckt der 29-jährige Österreicher Thomas Neuwirth. Weltweite Bekanntheit erlangte er mit dem Sieg für sein Heimatland beim Eurovision Song Contest 2014. 

Neuwirth erschuf die Dragqueen, um gegen die Diskriminierung von Homosexuellen anzukämpfen.

Jetzt soll damit allerdings Schluss sein, verriet er im Interview mit der “Bild”-Zeitung. Auch auf Instagram präsentiert er sich ganz anders, als zuvor.

“Ich finde es befremdlich, wenn mich jemand ‘Sie’ nennt”

Der 29-Jährige bekam erst kürzlich einen “LGBTI-Award” in Australien als “International Icon of the year”. Der Preis wird jedes Jahr verliehen. Schon lange setzt sich der Sänger für die Rechte Homosexueller ein und ist Aktivist in der LGBT-Szene.

Heute auch interessant:“Bachelorette” hat ihn eiskalt abserviert: Hier gesteht Daniel, was er heute von Nadine hält

Nach dem ESC-Sieg sah sich der 29-Jährige als Frau. “Vorher hat es sich unangenehm angefühlt, als ‘Er’ angesprochen zu werden”, sagte er der Zeitung. “Es hat sich irgendwann unangenehm angefühlt, als Frau gesehen zu werden. Jetzt finde ich es befremdlich, wenn mich jemand ‘Sie‘ nennt.”

Deshalb habe er vor drei Jahren begonnen, zu trainieren. Diese Veränderung zeigt er jetzt offen auf Instagram.

Conchita: “Ich bin heute ein bisschen lockerer als damals”

Eines fällt auf, wenn man sich den aktuellen Instagram-Account des Sängers anschaut: die glamourösen Kleider von damals gehören offensichtlich der Vergangenheit an. 

“Ich bin heute ein bisschen lockerer als damals. Das ist ein bisschen mehr von mir und etwas weniger Kunstfigur”, sagte er. 

Heute auch interessant:“Bachelorette” Nadine stockt plötzlich bei Frage – weil es um RTL geht?

Auch wenn er jetzt nicht mehr als “Sie” bezeichnet werden will: Den Stempel “typisch Mann” will er sich jedoch trotz allem nicht aufdrücken lassen.

“Biologisch bin ich wohl ein Mann, aber was ist schon typisch Mann und was typisch Frau? Diese Frage kann man eigentlich nur mit einem Klischee beantworten.”

Der 29-Jährige arbeitet aktuell an seinem neuen Album. Er habe zunächst herausfinden müssen, was er wirklich machen will. “Ich werde erst jetzt richtig zu dem Künstler, der ich wahrscheinlich sein soll”, sagte er.

Zu seinem neuen Aussehen passt sein Künstlername Conchita offenbar auch nicht mehr, denn der Sänger überlegt seit langem, ihn zu ändern. “Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich nicht darüber nachgedacht habe – weil Conchita eben ein Frauenname ist.”

(nc)