POLITIK
30/06/2018 09:50 CEST

Comedian ruft bei Trump an – und kann nicht fassen, dass er ihn tatsächlich erreicht

"Hi Bob", hieß es am anderen Ende der Leitung.

Carlos Barria / Reuters
  • Der Comedian John Melendez hat nach eigener Darstellung US-Präsident Donald Trump in der Air Force One erreicht.

  • Der Fall sorgt für große Aufregung – offenbar auch im Weißen Haus.

Es ist ein Telefonscherz, der für viel Aufsehen sorgt.

Ein US-Comedian ist mit einem gestellten Telefonat bis zu US-Präsident Donald Trump in dessen Regierungsmaschine Air Force One durchgedrungen.

So berichtet er es jedenfalls in seinem am Donnerstag veröffentlichten Podcast.

Eine unabhängige Bestätigung für die Echtheit des im Internet verbreiteten Telefonmitschnittes gab es bislang nicht.

CNN berichtet allerdings, dass die Nummer, mit der der Comedian in Kontakt war, tatsächlich zur Air Force One gehört.

Berichten zufolge soll der Fall im Weißen Haus zu großem Ärger geführt haben.

John Melendez, der als “Stuttering John” wählte nach eigener Darstellung die zentrale Nummer des Weißen Hauses, gab sich als den neu gewählten Senator Robert Menendez aus und ließ sich verbinden.

“Hi Bob”

Die Telefonate zeichnete er auf und veröffentlichte sie in seinem Podcast.

Nach einigem Hin und Her bekam er einen Rückruf von Trump, der sich zum fraglichen Zeitpunkt am vergangenen Mittwoch an Bord der Air Force One befand.

► “Hi Bob” sagt eine Stimme, die jener des Präsidenten ähnlich klingt.

► “Sie sind durch eine schwierige Zeit gegangen. Und ich denke nicht, dass es sehr fair war, aber Gratulation”, sagt er zu der Wahl. 

► Der Anrufer fragte nach den Chancen auf ein Migrationsgesetz und nach möglichen Kandidaten für einen neuen Richter am Obersten Gerichtshof. 

Trump sagt, dass er an ein echtes Einwanderungsgesetz glaube, um “Sicherheit an den Grenzen” herzustellen.

“Unglaublich, dass Trump das geschluckt hat”

In dem Telefonat keine Äußerungen, die er nicht vorher ähnlich bereits öffentlich gemacht hatte.

Als Melendez auflegt, sagt er ungläubig: “Heilige Scheiße”.

Der Comedian konnte auch nach der Aufzeichnung seines Podcasts den Fall nicht fassen.

CNN sagte er: “Unglaublich, dass Trump das geschluckt hat.”