ENTERTAINMENT
27/03/2018 15:10 CEST | Aktualisiert 27/03/2018 17:42 CEST

Christina Aguilera ändert ihren Look – und setzt jetzt auf Natürlichkeit

Die Sängerin ist kaum wiederzuerkennen.

Dave Hogan via Getty Images
Wie sie berühmt wurde: Christina Aguilera bei einem Auftritt in Barcelona 2002.
  • Auf dem Cover des “Paper Magazine” ist Sängerin Christina Aguilera zu sehen
  • Mit ihrem neuen, natürlichen Look überrascht der Popstar die Öffentlichkeit und die Fans

Eine Titelseite von verblüffender Einfachheit. Am 26. März ist eine der berühmtesten amerikanischen Sängerinnen auf dem Cover des Promi-Magazins “Paper Magazine” zu sehen.

Sie ist wahrlich keine Unbekannte. Aber nicht jeder dürfte gleich erkennen, um wen es sich handelt. 

► Sehr wenig Make-up, durchdringende blaue Augen und lange, blonde Haare: Auf dem Cover ist tatsächlich Christina Aguilera zu sehen, einstiger Teenie-Star und eine der Popgrößen der 2000er Jahre.  

Aguilera: “Es ist befreiend, alles zurückzufahren”

Die Sängerin spricht mit dem Magazinüber ihre “Verwandlung”. Vom Tanz am Strand im Clip von “Genie in a Bottle” 1999, über ihre Scheidung von ihrem Ehemann und die Geburt ihrer zwei Kinder.

“Ich war schon immer jemand, der gerne experimentiert, Theater mag, ein Drehbuch erstellt und eine Figur in einem Video oder auf der Bühne spielt”, sagt Aguilera.

“Ich bin eine Performerin, das ist es, was ich von Natur aus bin, aber ich bin an einem Punkt in meinem Leben angekommen, auch musikalisch, wo es befreiend wirkt, alles zurückzufahren und deine rohe Schönheit und das, was du bist, zu schätzen”, gibt sie zu.

Kurz, gelockt, mit Sommersprossen

Das Magazin hat auch noch andere Fotos der Sängerin veröffentlicht, die sie mit kurzen, lockigen Haaren zeigen.

Oder ihre Sommersprossen enthüllen. 

 Oder mit verschmierter, roter Schminke.

Dieser neue, “cleane” Look hebt sich deutlich vom Auftreten der Sängerin in der Vergangenheit ab. Den Fans scheint er zu gefallen. Sie warten nur auf eines: die Veröffentlichung eines neuen Albums, fast sechs Jahre nach dem letzten mit dem Titel “Lotus”.

“Warum sieht Christina Aguilera jetzt jünger aus als vor 15 Jahren”, kommentiert ein Twitter-Nutzer etwa.

Dieser Artikel erschien zuerst auf der französischen Ausgabe der HuffPost und wurde von Leonhard Landes übersetzt. 

(lp)