POLITIK
15/11/2018 22:06 CET | Aktualisiert 16/11/2018 00:05 CET

Konzert von "Feine Sahne Fischfilet" nach Bombendrohung zwischenzeitlich geräumt

Top-News To Go.

ofc pictures via Getty Images
Die Polizei durchsucht das Gebäude. 

► Ein Konzert der Band “Feine Sahne Fischfilet” in Chemnitz ist nach einer Bombendrohung geräumt worden. Das teilte die Band auf ihrem Twitter-Account mit, zuvor berichtete der Journalist Johannes Grunert auf Twitter darüber. 

► “Es gab eine telefonische Drohung bei der Polizei”, bestätigte eine Polizeisprecherin am Donnerstagabend der Deutschen Presse-Agentur. Laut der “Freien Presse” spielte gerade die Vorband, als die Räumung angeordnet wurde und die Gäste den Raum verlassen mussten. 

► Das Konzert der Band fand später am Donnerstagabend statt.

Was ihr über die Punkband wissen müsst: 

Die Punkband “Feine Sahne Fischfilet” engagiert sich gegen Rechts. Die Punkband gilt als umstritten und ist ein Feindbild für Neonazis und Rechtsextreme: Die Band war vor einigen Jahren wegen Gewaltaufrufen gegen Polizisten im Verfassungsschutzbericht von Mecklenburg-Vorpommern genannt worden.

Erst am Mittwoch war nach einer Drohung eine Vorführung des Dokumentarfilms “Wildes Herz” über “Feine Sahne Fischfilet” in Bad Schwartau in Schleswig-Holstein abgesagt worden.

Im Oktober hatte die Stiftung Bauhaus Dessau unter Verweis auf ihr Hausrecht ein Konzert der Band auf der historischen Bauhaus-Bühne abgesagt. Rechte Gruppierungen hatten zuvor in sozialen Netzwerken gegen das Konzert mobil gemacht.