LIFESTYLE
27/05/2018 15:08 CEST | Aktualisiert 27/05/2018 16:46 CEST

Ihr habt euren Champagner immer falsch gelagert

Eine Expertin verrät, wie ihr Schaumweine am besten aufbewahrt.

kokouu via Getty Images
Schaumwein sollte auf keinen Fall länger im Kühlschrank gelagert werden. 
  • Viele Menschen lagern Prosecco, Champagner, Crémant und Co. im Kühlschrank.
  • Doch das sei ein Fehler, sagen Weinexperten – und empfehlen einen anderen Ort. 

Wer Champagner, Prosecco, Sekt, Crémant oder sonstige Schaumweine bisher im Kühlschrank aufbewahrt hat, hat alles falsch gemacht. 

Zumindest, wenn die Flasche länger als ein paar Tage dort lag. 

Die meisten Experten raten nämlich, die edlen Tropfen nicht länger im Kühlschrank aufzubewahren, wie Weinexpertin Janet Harrison der britischen Ausgabe der HuffPost sagte. Es sei im Kühlschrank zu kalt und außerdem habe die Umgebung eine austrocknende Wirkung auf Schaumweine. 

“Wenn ihr Champagner kauft, und vorhabt, ihn innerhalb von ein paar Tagen zu trinken, dann ist es absolut okay, die Flasche in den Kühlschrank zu stellen”, sagt Harrison. “Wenn ihr aber unsicher seid, wie schnell ihr ihn nach dem Kauf trinken werdet, dann lagert ihn im Kühlschrank auf der Seite liegend.”

Flaschen sollen liegend gelagert werden

Wer das teure Getränk jedoch für einen besonderen Anlass aufheben will, dem sei geraten, sich vom Kühlschrank komplett zu verabschieden. Champagner (aber auch günstigerer Prosecco oder Sekt) sollten an einem kühlen, dunklen Ort gelagert werden – aber eben nicht im Kühlschrank. 

Wichtig sei dabei, die Flasche liegend zu lagern, damit der Korken nicht austrocknet und dadurch kleiner wird, sagt Harrison.

Am besten sei es laut Experten, den Schaumwein in einem Weinkeller aufzubewahren. Nachdem allerdings die wenigsten in den Luxus eines solchen Raums kommen werden, tue es auch der Boden des Kleiderschranks. Hauptsache dunkel und weder zu warm, noch zu kalt. 

12 bis 18 Monate nach Abfüllung trinken

Außerdem sollten alle Schaumweine – mit der Ausnahme von Jahrgangs-Champagner – zwölf bis 18 Monate nach dem Abfüllen getrunken werden, sagt Harrison. Jahrgangs-Champagner, der nur aus Trauben aus der Ernte eines Jahrgangs gekeltert wird, muss mindestens drei Jahre in der Flasche gelagert werden. 

Sonstiger Champagner oder Schaumwein sei nicht dafür gemacht, dass in der Flasche zu altern. “Wenn es ein normaler Champagner, Prosecco, Cava oder Crémant ist, dann wird er ganz sicher nicht besser, nur weil er länger lagert”, sagt Harrison. 

(ll)