BLOG
22/02/2018 14:53 CET | Aktualisiert 22/02/2018 14:53 CET

Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder: "Deutschland first ist unsinnig – Amerika first übrigens auch“

Gerhard Schröder, Bundeskanzler a.D.
Best Brands 2018 in München

 BEST BRANDS GALA 2018 in München:

Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder gab als Gastredner der Preisverleihung im Hotel Bayerischer Hof in München ein beeindruckendes Bekenntnis zu Europa ab. “Europa braucht in seiner Mitte ein stabiles Deutschland“. Gleichzeitig unterstrich er aber auch die Notwendigkeit von guten Beziehungen zu Russland und der Türkei. Selbstverständlich konnte er sich ein paar Bemerkungen zur aktuellen politischen Lage nicht verkneifen. “Natürlich nicht zu meiner Partei, da leidet man still“. Dann wurde er doch deutlich: “Ich habe gestern meine Stimme für den Koalitionsvertrag abgegeben – als einfaches SPD-Mitglied“. Lang anhaltender Applaus von einem Publikum, das sicherlich nur zu einem sehr geringen Teil aus SPD-Anhängern bestand, zeigte deutlich, dass Schröder über ein unglaubliches rhetorisches Talent und Sachverstand verfügt, mit dem er seine Zuhörer begeistern kann.

In vier Kategorien wurden IKEA (Beste Unternehmensmarke in Europa), NIVEA (Beste Produktmarke), Lay`s (Beste Wachstumsmarke) und Nike (Best Millennials Brand) ausgezeichnet.

Moderator Klaas Heufer-Umlauf, nach eigenen Worten „der Dyson Staubsauger der ProSieben-Moderatoren“ führte mit seiner bekannt lockeren Art souverän durch die Veranstaltung, bei der Yvonne Catterfeld mit ihrer Band, insbesondere dem großartigen Gitarristen Manith, für die musikalische Umrahmung sorgte.

Ellen Jilg, Dipl.-Wirtschaftspädagogin (Univ.)