LIFE
16/11/2018 12:19 CET | Aktualisiert 17/11/2018 10:31 CET

Brüste richtig im BH verpacken: Die meisten Frauen machen diesen Fehler

BH-Hersteller haben sich das irgendwie anders vorgestellt.

gruizza via Getty Images
Frauen sollten ihren BH am Rücken schließen.
  • Viele Frauen verschließen ihren Büstenhalter vorne in der Taille, bevor sie ihn über ihre Brüste streifen – doch das ist nicht ganz richtig.
  • BH-Hersteller empfehlen eine völlig andere Variante.

Kaum ein Kleidungsstück ist den meisten Frauen im Alltag so wichtig wie der Büstenhalter. Push-up oder ungefüttert, mit oder ohne Spitzenbesatz, mit Trägern oder trägerlos – das sind wohl die größten Probleme bei der BH-Auswahl. 

Einige Frauen übersehen dabei offenbar eine viel wichtigere Frage: Ziehe ich den BH überhaupt richtig an?

Für viele Frauen dürfte die Antwort nein lauten. 

Mehr zum Thema: Brustkrebs-Früherkennung: Dieser BH kratzt beim Tragen - und das ist gut so

Durch die Dehnung könnte sich der BH verformen

Laut einer nicht repräsentativen Umfrage des Boulevardmagazins “Buzzfeed” schließen 55 Prozent der Frauen ihren BH zuerst vorne in der Taille, um ihn anschließend über den Brustkorb zu ziehen, umzudrehen und in die Träger zu schlüpfen.

► Wer das tut, läuft Gefahr, am Lieblings-BH nicht lange Freude zu haben: Durch die Dehnung beim Anziehen könnte sich der BH schneller ausleiern und verformen. 

Die meisten BH-Hersteller empfehlen deshalb eine andere Variante.

Frauen sollen ihre Brüste im Körbchen zurecht rücken

Laut des Unterwäsche-Händlers “Hunkemöller” sollen Frauen zuerst ihre Arme durch die Träger stecken und anschließend die Häkchen des BHs hinter dem Rücken verschließen – und zwar auf weitester Stufe. Dann könne er, wenn er sich im Lauf der Zeit weitet, immer noch enger geschnallt werden. 

Danach sollen Frauen ihre Brüste mit den Händen im Körbchen zurecht rücken.

► Wichtig dabei: Die Brüste sollen nicht an den Seiten herausquellen oder durch den BH eingeschnitten werden.

Zuletzt sollten die Träger festgezogen werden, um ein Herunterrutschen zu verhindern. 

So einfach ist es also gar nicht, einen BH richtig anzuziehen.