ELTERN
16/02/2018 16:21 CET | Aktualisiert 16/02/2018 16:25 CET

Flug von Deutschland in die USA: Mutter lässt 3-Jährigen 8 Stunden lang schreien

Für die anderen Passagiere wird der Flug zur Qual.

jegesvarga via Getty Images
Auf einem Flug von Deutschland in die USA nervte ein Junge die Passagiere acht Stunden lang mit seinem Geschrei (Symbolbild).
  • Ein Passagier filmt, wie ein dreijähriger Junge auf einem Flug von Deutschland in die USA schreit und auf den Sitzen herumklettert
  • Der achtstündige Flug wird für die anderen Passagiere zur Tortur

Kinder außer Kontrolle. Was das bedeutet, mussten die Passagiere eines Flugs von Deutschland nach Newark in den USA schmerzlich erfahren.

Ein dreijähriger Junge schrie in dem Flugzeug lauthals – acht Stunden langOhne, dass seine Mutter etwas dagegen unternahm

► Ein Youtube-Video dokumentiert den Höllen-Flug aus dem Sommer 2017. Zwei Millionen Menschen haben sich die Aufnahmen seitdem angesehen – und vor allem angehört. Medienportale wie “Spiegel-Online” berichten jetzt darüber.

Junge stößt “damönische Schreie” aus

Die Aufnahmen stammen von Schauspieler Shane Townley. Es muss sein gefühlt längster Flug von Deutschland in die USA gewesen sein.

Die Probleme zeichneten sich dem Video zufolge schon vor dem Start ab: Der Junge kletterte auf seinem Sitz herum und fasste an die Flugzeugdecke. Dazwischen stieß er Laute aus, die Townley als “dämonische Schreie” bezeichnet.

Crew-Mitglied bittet die Mutter, das Flugzeug mit ihrem Kind zu verlassen

Townley berichtet in der Beschreibung zu dem Video, dass ein Mitglied der Crew die Mutter vor dem Start sogar gebeten habe, das Flugzeug zu verlassen.

Doch diese sei geblieben. Sie habe dem Crew-Mitglied versichert, dass der Junge sich beruhigen würde, sobald der Flieger in der Luft sei und das Kind mit seinem iPad spielen könne. 

Die anderen Fluggäste hielten sich indessen genervt die Ohren zu und verdrehten die Augen.

Im Video hört man, wie die Mutter einen Flugbegleiter darum bittet, das W-Lan des Flugzeugs zum Laufen zu bringen – offenbar für das iPad des Kindes.

Townley fragt sich: “Wenn die Mutter wusste, dass er ein Problem oder eine Art Autismus hatte, warum hat sie dann nicht im Vorfeld ein Video oder anderen Inhalt heruntergeladen? Warum musste sie erst auf Internet oder W-Lan warten?”

Der Junge beruhigt sich nicht

Der Junge ließ sich von dem elektronischen Gerät aber sowieso nicht ablenken, wie die Aufnahmen zeigen, und brüllte weiter. Kurz vor dem Start war seine Stimme bereits heiser.

Doch das Kind hörte nicht auf.

Shane Townley
Mit seinem Geschrei machte ein Dreijähriger einen acht Stunden langen Flug für die anderen Passagiere zur Hölle.

Das Video zeigt nun stündliche Updates von den Zuständen an Bord: Nach der Einblendung “Stunde 1” ist zu sehen, wie der Junge laut kreischend durch den Gang des Fliegers rennt. Im Hintergrund hört man, dass nun auch andere Kinder schreien.

Wie Townley in seinem Video schildert, riss das Geschrei auch nach Stunden nicht ab. Sein Gesichtsausdruck, der sich im Bildschirm seines Vordersitzes spiegelt, wirkt sichtlich genervt.

► Die Mutter ermahnt in dem Video ihren Sohn nur einmal: “Beruhige dich, Liebling!” Doch ihre Worte blieben offenbar ohne Wirkung.

Von dem Kindergeschrei waren die Passagiere offenbar erst erlöst, als sie acht Stunden nach dem Start am Flughafen Newark von Bord gingen.

Mehr zum Thema:  Nachdem die Mutter ihre Tochter vom Vater abgeholt hat, geht sie sofort zur Polizei

Die Reaktionen auf das Video fallen unterschiedlich aus

Das Video ruft sehr unterschiedliche Reaktionen auf Twitter hervor.

Manche User haben Mitleid mit der Mutter und fühlen sich an ihre eigenen Kinder erinnert, die ebenfalls nicht zu beruhigen waren.

Andere jedoch werfen der Mutter des “dämonischen Kindes”, wie der schreiende Junge im Video auch bezeichnet wird, schlechte Erziehung vor.

Unter dem Hashtag #badparenting findet sich eine ganze Reihe von empörten Tweets, in denen sich Menschen über die Mutter aufregen, die ihr Kind offenbar nicht unter Kontrolle habe.

(sk)