ENTERTAINMENT
09/07/2018 10:52 CEST | Aktualisiert 09/07/2018 12:15 CEST

Brief von Herzogin Meghan zeigt, was für eine Schülerin sie war

"Es zeigt die Tiefe ihres Herzens".

Max Mumby/Indigo via Getty Images
In einem Brief hat sich die junge Meghan an eine Mitschülerin gewandt.
  • Die Direktorin der Schule, die Meghan Markle als Teenager besucht hat, veröffentliche einen Brief der Herzogin aus Schulzeiten.
  • Meghan Markle zeigte damit, wie viel Mitgefühl sie für ihre Mitmenschen hat.

Herzogin Meghan ist bekannt dafür, sich öffentlich für Gleichberechtigung einzusetzen. Schon zu Schulzeiten hat sie für die Rechte der Frauen gekämpft und andere ermutigt.

Das zeigt ein Brief, den die Schulleiterin der Immaculate Heart High School in Kalifornien veröffentlicht hat. Der Schule, die Meghan früher besucht hat.

In dem handgeschriebenen Brief macht Meghan einer schüchternen Mitschülerin Mut und bietet ihre Hilfe an.

“Du bist so stark und wundervoll”

Die Lehrer beschrieben Meghans Mitschülerin als sehr schüchtern und als Einzelgängerin. Der Brief habe das Selbstbewusstsein des Mädchens stärken sollen, berichten Lehrer der Schule in einer Dokumentation des Senders Channel 5.

In der Dokumentation “How to bag a Prince” geht es darum, wie eine bürgerliche Amerikanerin in das Leben des britischen Königshauses eingetreten ist.

“Ich bekam den Brief von einer ihrer Mitschülerinnen”, sagt Christine Hudsen, die ehemalige Direktorin aus Meghan Markles Schulzeit, in der Dokumentation.

“Meghan schrieb ihrer Mitschülerin die schönsten Worte, obwohl die beiden nicht befreundet waren. Es zeigt die Tiefe ihres Herzens.”

In dem Brief steht:

“Liebe Michelle, 

du bist so stark und wundervoll – dein Mut zur Stärke in schwierigen Zeiten ist genauso bewundernswert wie dein Optimismus und deine freundliche Art.

Ich bin sehr glücklich, dich in meiner Gruppe zu haben und froh, dass ich dich auf deinem Abenteuer begleiten kann. 

Höre niemals auf, deine gute Laune zu verbreiten, und erinnere dich immer daran, wie besonders du bist. Ich bin immer da, wenn du mich brauchst.

Ich habe dich lieb, Meghan.

Die ehemalige Religionslehrerin der Herzogin erzählt in der Dokumentation, dass Meghan sie schon früh auf die Arbeit mit Obdachlosen angesprochen habe.

“Meghan ist immer einen Schritt voraus gegangen. Sie hat nicht nur Essen verteilt. Sie hat die Namen der Menschen gelernt und sich deren Geschichten angehört.”

Egal, was Herzogin Meghan tue: Sie sei immer mit ihrem Herzen dabei.  

(jds)