LIFESTYLE
11/07/2018 13:59 CEST

Braut rastet bei Hochzeit aus – dann muss ihr Ehemann die Polizei rufen

Sie schlug sogar die Großmutter ihres Mannes.

Für die meisten ist die Hochzeit einer der schönsten Tage des Lebens – doch für einen Bräutigam aus dem bayerischen Landkreis Ansbach wurde der Tag zum Albtraum.

Laut dem Nachrichtensender Bayerischer Rundfunk randalierte die 33-jährige Braut vergangenen Samstag auf ihrer eigenen Feier. Und das so stark, dass der frisch angetraute Ehemann die Polizei rufen musste.

Die Braut wurde offenbar handgreiflich und schlug auf die Großmutter des Bräutigams, auf ihn und dessen Trauzeugen ein. Auch die Gäste der Hochzeitsfeier konnten die junge Frau laut dem Sender nicht beruhigen. Kurz darauf schloss sie sich in einen Nebenraum des Veranstaltungsortes ein.

Die Braut hatte zwei Promille im Blut

Daraufhin alarmierte der verzweifelte Bräutigam die Polizei. Diese habe die Braut “nach intensiven Verhandlungen an der Tür des Nebenraums” schließlich davon überzeugt haben, die Tür zu öffnen

Daraufhin wurde die Hochzeitsfeier offenbar beendet. Die Braut hatte zwei Promille Alkohol im Blut.

Mehr zum Thema: Braut wird 3 Wochen vor der Hochzeit sitzen gelassen – was danach passiert, ist filmreif

Nun muss sie sich wegen Körperverletzung verantworten. Wie der Sender berichtet, sei die Braut schon vorher auffällig gewesen – sie sei schon einmal gegenüber ihrem Mann handgreiflich geworden.

Warum sie auf ihrer eigenen Hochzeit randalierte, sei bisher unbekannt.

(kap)