POLITIK
10/06/2018 22:11 CEST

Versprecher: US-Moderatorin nennt Trump und Kim Jong-un zwei "Diktatoren"

User jubeln, weil der Fehler ausgerechnet einer Moderatorin von Trumps Haussender unterlief.

Jonathan Ernst / Reuters
Donald Trump steigt in Singapur aus dem Flieger.
  • Moderatorin Huntsman hat den US-Präsidenten offenbar versehentlich als Diktator bezeichnet.
  • Zuschauer finden – sie hat Recht.

Eine Moderatorin des US-Senders Fox News hat sich am Sonntag einen bezeichnenden Versprecher geleistet.

Abby Huntsman kommentierte Aufnahmen, auf denen zu sehen ist, wie US-Präsident Donald Trump nach der Landung in Singapur aus der Air Force One aussteigt. Trump soll dort am Dienstag den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un treffen.

“Das hier wird Geschichte schreiben”, sagt sie, “egal, was hier passiert. Das Treffen der zwei Diktatoren ist Geschichte.”

Der Sender Fox steht, anders als viele andere Sender, Trump wohlwollend gegenüber. Umso amüsanter ist der Versprecher ausgerechnet in seinem Programm.

“Die vielleicht ehrlichste Aussage”

Trump hatte während des Flugs nach Asien per Twitter angekündigt, er werde die gemeinsame Abschlusserklärung des G7-Gipfels nicht unterzeichnen. Der Vorfall gilt als einmalig in der Geschichte des Treffens der großen Industrienationen.

Twitter-User frotzelten, die Aussage der Moderatorin sei traumhaft. Endlich liege Fox News auch mal richtig, der Versprecher sei die vielleicht ehrlichste Aussage, die man in dem Programm je gehört habe.