NACHRICHTEN
22/09/2018 21:07 CEST | Aktualisiert 23/09/2018 11:37 CEST

Berlin: Vater warf Baby aus 7. Stock – mit diesem Brief nimmt Mutter Abschied

Ein tödliches Familiendrama.

dpa
Hier passierte die Tragödie in Berlin. 
  • Der kleine Junge wurde nur neun Monate alt. Auch der Vater ist tot. 
  • An der Stelle, wo ein Anwohner die beiden Leichen fand, liegt nun ein Abschiedsbrief der Mutter. 

Es war eine furchtbare Familientragödie: Am Donnerstagabend hat im Berliner Stadtteil Friedrichsfelde ein 23-Jähriger sein neun Monate altes Baby aus der siebten Etage eines Hochhauses geworfen und ist dann hinterhergesprungen.

Das Kind und sein Vater waren laut der Polizei allein der Wohnung. Die Ermittler gehen davon aus, dass keine weiteren Personen an dem dramatischen Fall beteiligt waren.

Lesenswert:Polizei warnt vor Betrüger-Trick: Vorsicht vor neuer Masche an Wohnungstür

Ein Nachbar hatte die Leiche des Mannes direkt vor dem elfgeschossigen Hochhaus gefunden. Etwas entfernt lag die Leiche des kleinen Jungen auf dem Pflaster.

So nimmt die Mutter Abschied von ihrem Baby

An der Stelle legten Angehörige bald ein Stofftier, Blumen und eine Kerze ab. Auch eine Karte ist dort zu finden, offenbar von der Mutter des Kleinen.

dpa

► Die “Bild”-Zeitung zitiert aus dem Abschiedsbrief: 

“Mein Sohn, die Zeit mit dir war die schönste. Ich habe dich vom ersten Herzschlag an geliebt. Und ich werde dich für immer lieben.”

Wie die Polizei am Freitag zu dem tödlichen Familiendrama weiter mitteilte, könnten psychische Probleme des Mannes Hintergrund der Tat gewesen sein.

Mit Material der dpa.

Hinweis der Redaktion: Wenn du das Gefühl hast, dein Leben macht keinen Sinn mehr, wende dich bitte an die Telefonseelsorge. Sie ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr erreichbar. Die Telefonnummern sind 0800 111 0 111 und 0800 111 0 222.

Beim Jugendinformationszentrum München findest du zudem persönliche und telefonische Beratung für Kinder und Jugendliche. Telefonnummer: 089 550 521 50 (Sprechzeiten: Montag bis Freitag von 13 – 18 Uhr).