ENTERTAINMENT
08/09/2018 15:39 CEST | Aktualisiert 10/09/2018 15:12 CEST

Royals: Bekannte von Lady Di – Sie wollte sich nicht von Prinz Charles trennen

"Es war nicht das, was sie wollte. Sie wollte einfach eine liebevolle Mutter sein, die sie war – und eine liebende Frau."

Bob Collier / Reuters
Dieses Foto aus dem Jahr 1993 zeigt die erste Veranstaltung nach ihrer Scheidung ein Jahr zuvor, bei der beide Royals zu sehen waren.
  • Vor 21 Jahren verstarb Lady Diana bei einem tragischen Autounfall in Paris.
  • Jetzt hat ihre ehemalige Fitness-Trainerin pikante Details aus ihrer Ehe mit Prinz Charles verraten.

Die Ehe zwischen Prinz Charles und Prinzessin Diana war turbulent und stets von Streitigkeiten geplagt. Die Konsequenz des britischen Königspaares: Im Jahr 1992 ließen sich die beiden scheiden.

Prinzessin Dianas ehemalige Fitness-Trainerin, die sie sieben Jahre lang täglich begleitete, hat in einem Interview mit der Yahoo-Serie “The Royal Box” jetzt offenbart: Lady Diana hätte sich nie von Prinz Charles scheiden lassen wollen.

Mehr zum Thema: Wäre es nach Prinz Charles gegangen, würde es Harry gar nicht geben

Fitness-Trainerin: “Es gab drei Menschen in ihrer Ehe und ich denke, sie war sehr traurig darüber”

Rivett berichtete darüber, dass Lady Di offensichtlich nicht sehr glücklich in ihrer Ehe zu Prinz Charles war: “Oft konnte ich ihre Energie spüren. Dann wusste ich, dass sie einen schlechten Tag hatte. Wie sie in ihren eigenen Worten gesagt hat, gab es drei Menschen in ihrer Ehe und ich denke tief in ihrem Inneren war sie sehr traurig darüber.”

Heute auch wichtig:Daniel Küblböck: Das passierte nach seiner Teilnahme bei “DSDS”

Gemeint war damit Dianas Nebenbuhlerin Camilla Parker Bowles. Ihr wurde schon vor der Hochzeit eine Affäre mit Prinz Charles nachgesagt.

Bowles sorgte auch während der Ehe der beiden immer wieder für Probleme: Charles fühlte sich offenbar nach wie vor von ihr angezogen, Lady Di musste mit diesem Wissen leben.

Dennoch habe sie Prinz Charles niemals verlassen wollen, so Rivett weiter.

“Es war nicht das, was sie wollte. Sie wollte einfach eine liebevolle Mutter sein, die sie war – und eine liebende Frau. Hätte sie die Wahl gehabt, wäre sie geblieben und hätte versucht, ihre Ehe zu retten. Trotz allem liebte sie Charles.”

(lp)