POLITIK
10/12/2018 19:21 CET

"Anne Will": Martin Schulz verließ plötzlich Studio – ARD verrät warum

Der ehemalige SPD-Chef sorgte damit für Verwirrung.

  • Am Sonntagabend war Martin Schulz einer der Gäste in der Talkshow “Anne Will”. 
  • Nach einem Einspieler war der Ex-SPD-Chef plötzlich nicht mehr auf seinem Platz, kam aber wenige Minuten später wieder ins Studio. 
  • Die ARD erklärte nun, warum – wie ihr auch im Video oben seht. 

Am Sonntagabend haben die Gäste in der Talkshow “Anne Will” über die neue CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer diskutiert. In der Sendung sorgte vor allem SPD-Politiker Martin Schulz mit einer Szene für Aufsehen.

Nach einem kurzen Einspieler vom CDU-Parteitag in Hamburg war Schulz‘ Platz plötzlich leer. Einige Minuten später lief der ehemalige Parteichef der Sozialdemokraten dann durchs Bild und setzte sich wieder hin.

Schulz musste auf die Toilette

Anne Will unterbrach die Diskussion für einen Augenblick und sagte: “Herr Schulz ist kurz draußen gewesen, aber sofort wieder reingekommen.“ Die Moderatorin nannte aber nicht den Grund für Schulz’ Fehlen. Den lieferte eine Sprecherin der ARD erst am Montagnachmittag. 

Auf eine Anfrage der “Bild” erklärte die Sprecherin der Sendung: Schulz musste schlicht auf die Toilette. Eine sehr menschliche, bei einer Talksendung aber dennoch eher ungewöhnliche Aktion.

(lp)