ELTERN
30/07/2018 13:00 CEST | Aktualisiert 30/07/2018 22:55 CEST

Krebskranke Mutter macht ihrem Sohn besonderes Abschiedsgeschenk

Sie habe Angst, dass ihr Sohn ohne Erinnerungen an sie aufwachsen würde.

  • Die BBC-Moderatorin Rachael Bland hat einen unheilbaren Krebs.
  • Jetzt schreibt sie ihre Memoiren für ihren zweijährigen Sohn, damit er sich für immer an sie erinnern wird.

Rachael Bland war mit ihrem Sohn Freddie und seinen Freunden Eis essen, als der Anruf kam: “Es tut mir so leid, es sind schlechte Nachrichten. Die Untersuchungsergebnisse sind da. Ihr Krebs ist zurück und in ihrer Haut”, sagte ihr Arzt.

In ihrem Blog schreibt die BBC-Nachrichtensprecherin, dass sie ihren Sohn sofort nach Hause brachte, um ihrem Mann die furchtbare Nachricht mitzuteilen. Dieses mal sei der Krebs unheilbar.

 Mehr zum Thema Krebs: Sarah Lombardi spricht erstmals über Krebs: 2014 ließ sie sich operieren

A post shared by Rachael Bland (@bigclittleme) on

2016 bekam Bland ihre erste Diagnose: Brustkrebs. Es folgten Chemo- und Strahlentherapie, Operationen und endete schließlich mit einer Entfernung ihrer rechten Brust.

Mehr zum Thema: Seit meiner Kindheit habe ich unheilbaren Krebs – trotzdem werde ich niemals aufhören zu kämpfen

Sie schreibt öffentlich über ihre Krankheit

Nun steht es noch schlimmer um sie als je zuvor. Ihren Krankheitsverlauf hält sie auf ihrem Blog fest – dort schrieb sie vor einigen Wochen, dass ihr zwei Liter Flüssigkeit aus der Lunge abgepumpt werden mussten, auch das Atmen falle ihr an vielen Tagen schwerer. 

Über diese Erfahrungen spricht sie auch in dem BBC-Podcast “You, Me, and the Big C: putting the can in cancer” mit zwei weiteren krebskranken Frauen. Sie möchte offen mit ihrer Krankheit umgehen und anderen in der gleichen Situation Mut machen.

Gegenüber der Zeitung “The Times” erzählte sie, dass ihr Sohn noch zu jung sei, um die Situation zu verstehen. Sie habe Angst, dass der Zweijährige ohne Erinnerungen an sie aufwachsen würde: “Er ist in einem Alter, in dem er noch nicht viel von mir weiß und sich später nur wenig erinnern wird.”

Darum möchte sie ihm ein besonderes Erbe hinterlassen – sie will die Memoiren ihres Lebens für ihn aufschreiben. “For Fred” sollen sie heißen.

Mehr zum Thema: “Bis dann, ihr Trottel”: Krebskrankes Kind schreibt eigenen Nachruf

Das Schreiben sei eine Erlösung

“Ich schreibe es für ihn. Wenn er Erwachsen ist, kann er es immer wieder lesen”, erklärt die 40-Jährige auf ihrem Blog. “Ich möchte es in meinen eigenen Worten festhalten, damit er sich ein Bild von mir und meinem Humor machen kann.”

Das Schreiben sei wie eine Erlösung für Bland: “Die Momente, wie ich seinen Vater traf, wie wir uns verliebten, all das bringt mich gerade zum Lächeln.” 

Das Buch solle sich hauptsächlich um ihr Leben vor der Diagnose drehen – sie wolle nicht, dass Freddie ihr Leben ausschließlich mit Krebs in Verbindung bringt.

Mehr zum Thema: Vater wird bepöbelt, weil er 6-Jährige auf dem Arm trägt - seine Antwort hat es in sich

Bland sucht einen Verleger

Auch möchte sie ihm mit dem Buch einige Ratschläge mit auf dem Weg geben: “Lachen ist gut für deine Seele. Ich hoffe, dass du in Zukunft genau so sehr lachen wirst, wie du es jetzt schon machst.”

Momentan habe sie schon etwa fünf Kapitel geschrieben. Doch das letze würde für sie am schwersten zu schreiben sein, denn es soll eine sehr persönliche, direkte Nachricht an Freddie sein.

“Ich hoffe, meine Familie und Freunde werden ihm aus dem Buch vorlesen und je älter er wird, wird er hoffentlich immer mehr verstehen”, sagt sie gegenüber der “Times”.

Momentan sucht Bland nach einem Verlag. Sobald das Buch veröffentlicht wird, soll Freddie das eingenommene Geld bekommen.

(nc)