ENTERTAINMENT
07/09/2018 07:13 CEST | Aktualisiert 07/09/2018 14:52 CEST

"Bachelorette": Nadine und Alex verraten, wie ihr Liebes-Versteckspiel klappte

“Das wäre einfach zu gefährlich gewesen!"

RTL
Kandidat Alex hat das Rennen um das Herz von "Bachelorette" Nadine gemacht.
  • Beim Finale der RTL-Sendung “Bachelorette” hat sich Nadine Klein für den Kandidaten Alexander Hindersmann entschieden.
  • In einem Interview mit HuffPost verrät Alex jetzt, was er dafür tat, um die Beziehung vorerst geheim zu halten.

Bis zur Ausstrahlung des Finales der Kuppelshow “Bachelorette”darf niemand erfahren, für welchen Kandidaten sich Nadine Klein letztendlich entschieden hat. 

Gar nicht so einfach, denn die Dreharbeiten sind bereits seit Wochen abgeschlossen, wenn sich die Fernsehzuschauer noch auf die erste Folge der Dating-Show freuen.

Das führt also erstmal zu wochenlanger Heimlichtuerei.

“Bachelorette” Nadine Klein und Gewinner Alex Hindersmann mussten Romanze erst einmal geheim halten

In einem Facebook-Livestream von RTL sagte Nadine Klein: “Ein Teil der Familie hat es tatsächlich im Fernsehen erfahren. Ich habe es bis jetzt für mich behalten.”

Auch interessant: “Bachelorette” hat ihn eiskalt abserviert: Hier gesteht Daniel, was er heute von Nadine hält

Die “Bachelorette” habe ihrenAuserwählten Alex Hindersmann nicht zu Hause besuchen können, da er zu ländlich wohne. “Das wäre einfach zu gefährlich gewesen! Auf dem Land fällt es immer noch mal mehr auf. Da ist es in der Großstadt einfacher.”

Strapazen für die TV-Liebe

Also besuchte Alex seine Freundin wochenlang heimlich in Berlin.

“Wenn man sich sehen möchte, dann ist da nichts unmöglich. Wir haben uns einmal die Woche gesehen, manchmal auch mehrere Tage am Stück. So wie es bei uns beiden gerade gepasst hat”, verrät Alex im HuffPost-Interview.

Auch interessant:“Bachelorette” Nadine stockt plötzlich bei Frage – weil es um RTL geht?

Um unentdeckt zu bleiben, musste er einige Strapazen auf sich nehmen: “Da muss man auch mal bereit sein, bei über 30 Grad mit Hoodie, Cap und Sonnenbrille durch die Stadt zu laufen, um sich zu sehen.”  

Und das mit Erfolg: “Das mit dem Versteckspiel haben wir auf jeden Fall gut hinbekommen – bis zum Finale hat es ja niemand gemerkt”, sagt Alex.

(kiru)