ENTERTAINMENT
01/03/2018 14:28 CET | Aktualisiert 01/03/2018 16:30 CET

"Bachelor": Eine Szene zeigt, was Kandidatin Carina von der Sendung hält

"Ich bin etwas enttäuscht."

MG RTL D
Carina und Daniel Völz erkunden einen vietnamesischen Tempel.
  • Halbfinale beim “Bachelor”: Rosenkavalier Daniel Völz hat seine Kandidatinnen am Mittwoch zu den Dream-Dates eingeladen 
  • Mit seinen drei verbliebenen Ladys Kristina, Carina und Svenja ging er in Vietnam auf Tuchfühlung

Einer Kandidatin schien das “Bachelor”-Programm in Vietnam gar nicht zu gefallen: Carina machte kein Geheimnis draus, dass das Dream-Date ihr nicht gefällt. Weder der kulturelle Ausflug in einen vietnamesischen Tempel noch Bachelor Völz selbst konnte ihre Stimmung aufhellen.

Carina zeigt sich lustlos

Bereits vor den Dream-Dates war Daniel Völz unsicher, wie groß die Zuneigung von Carina ist: “Sie wiederzusehen ist ehrlich gesagt bitter-süß”, sagte der 32-Jährige.

Dabei hoffte der “Bachelor”, beim Dream-Date endlich eine klare Ansage von der Blondine zu bekommen.

Bereits tagsüber machte Carina ihren Unmut laut, als die beiden eine Tempelanlage besuchten: “Kultur interessiert mich einfach gar nicht”, rief sie vor laufenden Kameras. Völz versuchte, die Blondine zu besänftigen und wollte sie für den Ausflug begeistern - seine Bemühungen waren vergebens. 

Mehr zum Thema:  Der “Bachelor” stellt Carina zur Rede und trifft eine dumme Entscheidung

“Ich bin etwas enttäuscht”

Dafür freute sich die Kandidatin aber auf das romantische Dinner am Abend. Sie ahnte wohl nicht, dass der Bachelor ein ernstes Gespräch geplant hatte. Er fragte sie ganz direkt, ob sie den nächsten Schritt mit ihm wagen würde.

Doch eine klare Antwort gab sie ihm - wie bereits beim Home-Date - auch in Vietnam nicht.

“Ich bin etwas enttäuscht”, gab Völz zu. Gerade als er das ernste Thema weiterführen wollte, schipperte ein Partyboot an den Zweien vorbei. Dann unterlief Carina ein Fauxpas: Sie gab ehrlich zu, dass sie jetzt lieber auf dem Boot wäre als mit “dem da” auf einer Couch zu sitzen. Autsch! Der Spruch hat wirklich gesessen.

► Damit zeigte sie deutlich, was sie vom “Bachelor” - und mehr noch - von der ganzen Sendung hält.

Das blieb auch Völz nicht verborgen: Für Carina gab es nach den Dream-Dates keine Rose mehr, sie musste nach Hause fahren.

Gegenüber RTL gibt der “Bachelor” traurig zu: “Ich mag Carina, deshalb ist es umso trauriger, dass es sich nicht entwickelt hat, wie man es sich erhofft hat.”

Im Finale der diesjährigen Staffel stehen somit die Kandidatinnen Svenja und Kristina. Für welche der beiden sich Daniel Völz entscheiden wird, erfahren die Kandidaten am 7. März auf RTL. 

Mehr zum Thema: Nach “Bachelor”-Rauswurf: Carina hat eine wichtige Botschaft an ihre Fans

(best)