ELTERN
07/04/2018 11:15 CEST | Aktualisiert 07/04/2018 13:53 CEST

USA: Eltern bekommen Baby – das ist bei der Geburt bereits 13 Jahre alt

"Schon bei der Geburt ein Teenager!"

  • Nancy Weiss’ Tochter Luna war bei ihrer Geburt eigentlich bereits 13 Jahre alt
  • Die Eltern hatten sich für eine Embryo-Adoption entschieden
  • Im Video oben erzählt das Ehepaar ihre besondere Geschichte

Die Nachricht war eine große Überraschung für die werdende Mutter Nancy Weiss. Die Amerikanerin aus Atlanta im Bundesstaat Georgia sollte in wenigen Wochen Mutter eines 13-jährigen Babys werden.

Wie das geht? Durch eine sogenannte Embryo-Adoption.

Lange Zeit bleib ihr Kinderwunsch unerfüllt

Für Nancy Weiss und ihren Ehemann Chris Weiss schien der Kinderwunsch für immer unerfüllt zu bleiben. Als beide 40 Jahre alt waren, versuchten sie ein Kind zu zeugen, aber ohne Erfolg, wie sie dem Nachrichtenportal “Caters News” im Interview erzählen.

Das Paar versuchte es über ein halbes Jahr vergeblich – auch fünf Versuche künstlicher Befruchtung scheiterten.

Zuletzt blieb dem Paar als einzige realistische Chance noch die sogenannte Embyro-Adoption

► Dabei werden Embryos, die meist bei der künstlichen Befruchtung eines anderen Paares übrig geblieben sind, aus der Eisstarre geholt und in den Uterus der Empfängermutter eingesetzt.

In Deutschland ist diese Methode übrigens höchst umstritten: Das Embryonenschutzgesetz verbietet es, gezielt überzählige Embryonen zu generieren.

13 Jahre alter Embryo

Im Falle von Familie Weiss hatte das Verfahren Erfolg und Nancy wurde Anfang vergangenen Jahres schwanger. Erst da erhielten die werdenden Eltern die überraschende Nachricht: Der Embryo ihrer Tochter wurde bereits im Jahr 2004 eingefroren. 

► Somit war ihre Tochter im Prinzip bereits 13 Jahre alt, als sie Mutter Weiss eingepflanzt wurde.

Tochter Luna kam im Dezember vergangenen Jahres gesund auf die Welt. Das Paar witzelt seitdem darüber, dass ihr Baby bei der Geburt eigentlich schon ein Teenager war.

(lp)