ENTERTAINMENT
27/12/2017 16:11 CET | Aktualisiert 02/04/2018 15:26 CEST

Acht Jahre nach dem großen Auftritt: Das ist aus dem "Hangover"-Baby geworden

Die Rolle von Baby Tyler teilten sich damals zwei Zwillinge.

  • In Teil eins der “Hangover”-Trilogie wachen drei Freunde nach einer heftigen Partynacht in ihrer Hotelsuite auf 
  • In einem Schrank finden sie ein Baby namens Tyler
  • Wie sehr sich der Darsteller des kleinen Tyler bis heute verändert hat, seht ihr im Video oben

Der erste Teil der “Hangover”-Trilogie kam 2009 in Deutschland in die Kinos und gilt für viele als der beste Teil der Serie. Die vier Freunde Phil (Bradley Cooper), Doug (Justin Bartha), Stu (Ed Helms) und Allan (Zach Galifianakis) fahren nach Las Vegas, um dort Dougs Junggesellenabschied zu feiern. Was sie auch gebührend tun.

Am Tag nach der großen Sauftour wachen sie total verkatert in ihrer demolierten Hotelsuite im “Caecars Palace“ auf. Und dann beginnen die Probleme erst richtig. Sie vermissen ihren Freund Doug, der noch am gleichen Tag getraut werden soll. Und haben aus zunächst unerklärlichen Gründen einen Tiger in ihrem Badezimmer.

In “Hangover 3” ist er ebenfalls wieder zu sehen

Als ob das nicht genug wäre, hören sie aus einem Schrank plötzlich auch noch Schreie und finden dort ein Baby namens Tyler. Da sie nicht wissen, wie das Baby heißt, tauft Alan es auf den Namen Carlos. Später im Film versuchen sie herauszufinden, wem das Kind gehört und werden am Ende fündig.

Die Rolle von Baby Tyler teilten sich damals zwei Säuglinge, die Zwillinge Avery und Grant Holmquist. Für den dritten “Hangover”-Teil schlüpfte Grant im Jahr 2013 nochmal in die Rolle von Baby Tyler. Seitdem stand er nicht mehr als Schauspieler vor der Kamera.

Ähnlichkeit mit Baby Tyler haben die beiden heute natürlich nicht mehr. Im Februar werden die Zwillinge zehn Jahre alt.

(jds)