ENTERTAINMENT
24/06/2018 08:37 CEST | Aktualisiert 25/06/2018 15:59 CEST

Aussortierter Mesut Özil: So reagierte er nach dem Deutschland-Sieg

Der Mittelfeldspieler meldete sich nach dem Schweden-Spiel in den sozialen Medien zu Wort.

  • Mesut Özil musste sich den Sieg der Deutschen Nationalelf gegen Schweden von der Bank anschauen. 
  • Eine ungewohnte Rolle für den Nationalspieler – seine Reaktion nach dem Spiel zeigte jedoch, dass er sie gut annahm. 
  • Im Video oben seht ihr, welche Botschaft Mesut Özil nach dem Spiel aus der Kabine schickte. 

Das gab es noch nie bei einem großen Turnier unter der Leitung von Nationaltrainer Joachim Löw: Mesut Özil nicht in der Startelf, sondern auf der Bank – für die kompletten 90 Minuten plus Nachspielzeit. 

Nach der bisweilen hysterischen öffentlichen Diskussion über den Arsenal-Star nach dessen Erdogan-Eklat und der schwachen Leistung gegen Mexiko also auch eine Degradierung durch den Bundestrainer. 

Die Özil aber gut wegsteckte, wie ein Instagram-Post des Gelsenkircheners direkt nach dem Spiel zeigt. 

Özil: “Wir sind ein Team – auf und neben dem Platz”

In dem ist ein Foto aus der Kabine der Nationalmannschaft zu sehen. Mesut Özil und Marco Reus, beide oberkörperfrei, beide mit glücklichem Gesichtsausdruck nach dem glücklichen Sieg durch ein Traumtor von Toni Kroos

► “Was! Ein! Kampf!”, schreibt Özil dazu.

► Und schickte eine unmissverständliche Botschaft an alle Fans und Kritiker: “Wir sind ein Team – auf und neben dem Platz. Egal was erzählt wird.” 

A post shared by Mesut Özil (@m10_official) on

(ujo)